So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.

S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5111
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

mein vater und ich waren bei einem bekannten haben dort auch

Kundenfrage

mein vater und ich waren bei einem bekannten haben dort auch etwas alkohol getrunken wir sind danach ganz normal nach hause gefahren obwohl auch er dort vielleicht nicht mehr fahren durfte als wir zu hause waren haben wir noch besuch gehabt und noch etwas mehr getrunken dann ist mein vater zu bett gegangen eine ganze weile später stand die polizei bei uns vor der tür hat meinen vater aus dem bett geholt und gesagt er sei unter alkohol gefahren und musste mit zur blutprobe wie gesagt wir wurden nicht angehalten warum sagt niemand etwas dazu bitte es kostet mich doch etwas bin verzweifelt

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.

S. Grass :

Sehr geehrter Fragesteller,

S. Grass :

ich habe IHnen bereits zu der ersten Anfrage eine Antwort eingestellt.

S. Grass :

Soll ich sie hier nochmals einstellen ?

JACUSTOMER-qzy6lude- :

habe ich leider nicht gesehen

JACUSTOMER-qzy6lude- :

ja bitte

JACUSTOMER-qzy6lude- :

wäre sehr nett von ihnen

S. Grass :

Danke für den Nachtrag, es geht offensichtlich darum zu klären, inwieweit der Nachweis der Trunkenheitsfahrt erbracht werden kann.

Grundsätzlich wäre es zwar möglich, wenn jemand Ihren Vater beim Trinken und anschließenden Fahren beobachtet hat, dass damit nachgewiesen ist, dass Ihr Vater unter Alkoholeinfluss am Straßenverkehr teilgenommen hat.

Dies allein reicht aber für eine Sanktion (Verurteilung) nicht aus, weil aufgrund einer solchen Aussage nicht die Menge der Alkoholkonzentration geklärt ist.

Insoweit wird man sich auf die zu einem späteren Zeitpunkt genommene Blutprobe und die sich ergebenden Werte berufen. Allerdings besteht hier auch genau der Anhaltspunkt für die Verteidigung, weil zwischen dem Zeitpunkt des Fahrens und der Blutprobe ein gewisser Zeitraum liegt.

Sie selbst tragen vor, dass nach Heimkehr des Vaters dieser weiteren Alkohol konsumiert hat.

JACUSTOMER-qzy6lude- :

ja

JACUSTOMER-qzy6lude- :

genau

S. Grass :

Der sog. Nachtrunk führt aber dazu, dass die gemessene Konzentration nicht als Beweis herangezogen werden kann.

JACUSTOMER-qzy6lude- :

und wie muss ich das ganze nun verstehen entschuldigen sie das ich so viele fragen stelle

S. Grass :

Also man kann nicht vorwerfen, die Konzentration bestand schon während der Fahrt.

S. Grass :

Ihr vater sollte folgendes machen:

S. Grass :

Abwarten, welche Werte sich bei der Blutuntersuchung ergeben.

JACUSTOMER-qzy6lude- :

beim pusten waren es 1,8

S. Grass :

Gut, dann wird es mehr sein. Hat man den Führerschein mitgenommen ?

JACUSTOMER-qzy6lude- :

ja

JACUSTOMER-qzy6lude- :

es hies es wurde gesehen das wir in unser auto eingestiegen sind und in dem brief von der polizei stand es war gefahr im verzug obwohl sie in wortörtlich aus dem bett geholt haben besteht da gefahr ?

JACUSTOMER-qzy6lude- :

dann hätten sie doch auch den schlüssel mitnehmen müssen ?

S. Grass :

Dagegen muss Beschwerde eingelegt werden. Hier können Sie eben mit dem Nachtrunk argumentieren, also dass die hohe Konzentration zu hause "erworben" wurde.

S. Grass :

Die Gefahr ist darin zu sehen, dass er morgen das Gleiche nochmal machen könnte.

JACUSTOMER-qzy6lude- :

aber müssten sie dann nicht den schlüssel mitnehmen entschuldigen sie ich bin halt ratlos da alles so sospekt klingt ich würde es verstehen wenn wir angehalten worden wären

S. Grass :

Bei dem Nachtrunkargument muss mit Hilfe eines Alkoholsachverständigen versucht werden, zu errechnen, welcher Blutalkoholgehalt vor und welcher nach der Tat zu welchen Ergebnissen geführt haben kann. In solchen Fällen wird zumeist im Zweifel für den Angeklagten entschieden und es kommt dann zu keiner Verurteilung.

JACUSTOMER-qzy6lude- :

und dazu kommt ich bin zu hundertprozent schwerbehindert und mein vater hat bisher alle arzt und krankenhausbesuche die ich nun einmal habe mit dem pkw erledigt ich habe sonst keinen der mich fährt

S. Grass :

Es wird üblicherweise immer nur der FS abgenommen. Mehr nicht.

JACUSTOMER-qzy6lude- :

also stehen die chancen sehr schlecht das er ihn jemals wieder bekommt?

S. Grass :

Wenn Ihr Vater auf das Auto und den FS angewiesen ist, muss umso mehr die Verteidigung gut vorbereitet sein. Es würde sich dann empfehlen, einen Anwalt einzuschalten.

JACUSTOMER-qzy6lude- :

das haben wir bereits getan er hat bisher nur akteneinsicht gefordert ich habe wirklich angst

S. Grass :

Die Chancen stehen für Ihren Vater gut. Bis jetzt liegt keinerlei Beweis vor, dass er mit der später gemessenen Konzentration gefahren ist. Die Konzentration zur fahrzeit it völlig unbekannt, aber entscheidend für die Frage der Bestrafung.

JACUSTOMER-qzy6lude- :

aber wie genau kann errechnet werden wann er wo etwas getrunken hat

JACUSTOMER-qzy6lude- :

1,8 gepustet und dann ?

S. Grass :

Das kann nur der Sachverständige. man kalkuliert so, dass man errechnet wie schnell der Alkohol nach dem Konsum im Körper aufgebaut wird und wie schnell abgebaut. Dann wird gerechnet, wieviel innerhalb des Zeit, die Ihr Vater daheim war, er trinken musste um zum Zeitpunkt der Kontrolle 1,8 oder mehr Promille zu haben.

JACUSTOMER-qzy6lude- :

wäre es möglich das ich ihnen mein problem noch einmal im ganzen schildere sodass sie mir darauf eine antwort im ganzen geben könnten das ich es im ganzen einmal richtig verstehe ?

S. Grass :

kein problem, wenn Sie mir etwas zeit geben. Am besten schicken Sie mir eine Email, dann kann ich Sie direkt kontaktieren.

JACUSTOMER-qzy6lude- :

also mein vater und ich waren bei einem bekannten und wir haben dort ein wenig getrunken wir sind von dort aus normal nach hause gefahren als wir zu hause angekommen sind hatten wir besuch und haben zu 3. noch weiter getrunken als dann der besuch weg war ist mein vater ins bett eine weile später kam die polizei ich machte auf sie gingen sofort nach oben ins schlafzimmer holten mein vater direkt zur blutprobe ab in der zeit rief ich den bekannten an der zuvor bei uns war der auch gleich kam als die polizei meinen vater wieder brachten war er wieder hier nun auch noch meine frage wir wurden nicht angehalten es wurde von wem auch immer gesehen das mein vater von dort aus gefahren ist was ist wenn der anrufer anonym ist zb ? ich bedanke mich

S. Grass :

Bei einer Verhandlung muss Ihrem Vater nachgewiesen werden, dass er zum Zeitpunkt der Abfahrt bei dem Bekannten a) gefahren ist (hier gibt es eventuell Zeugen) und b) wie hoch seine Blutalkoholkonzentration (BAK) war.

JACUSTOMER-qzy6lude- :

und die letzte frage ich bin wegen arzt und krankenhaus besuchen auf ihn angewiesen aber das wird dem gericht wohl nicht interessieren und wwerden sagen das ich da andere fragen muss ?

S. Grass :

Die BAK ist aber zum Zeitpunkt des Fahrens nicht gemessen worden, sondern erst einige Zeit (Stunden ?) später. Damit würde zunächst gelten, dass man zugunsten Ihres Vaters davon ausgehen muss, dass er beim Fahren nüchtern war.

S. Grass :

Später erschien zuhause die Polizei und hat die BAK gemessen. Da sich Alkohol nur ca. 0,1 pro Stunde abbaut würde dies bedeuten, dass Ihr Vater auf jeden Fall betrunken war als er fuhr.

S. Grass :

Aber:

S. Grass :

Wenn Sie jetzt sagen, mein Vater hat zuhause Alkohol getrunken dann ist eben nicht mehr sicher, dass er zur Fahrzeit schon betrunken war, denn er hätte sich auch erst danach betrinken können.

S. Grass :

In diesem Fall behält Ihr Vater den Führerschein und bekommt auch sonst keine Strafe.

JACUSTOMER-qzy6lude- :

aber wenn sie nun sagen würden oder behaupten er hat nur 2 zu haus getrunken oder anders herum ?

JACUSTOMER-qzy6lude- :

und wird der zeuge vom anwalt bei akteneinsicht rauszubekommen sein

S. Grass :

Ihrem Vater müsste man nachweisen, dass er zuhause nichts oder nur wenig getrunken hat. Außerdem können Sie müssten dann als Zeuge auftreten und somit beweisen, dass Ihr vater viel getrunken hat.

S. Grass :

In der Akte steht sicher drin, wer es war.

JACUSTOMER-qzy6lude- :

was ist wenn der zeuge seine aussage zurück ziehen würde ?

S. Grass :

Der zeuge müsste sagen, er habe sich getäuscht oder bewusst gelogen, dann müsste eingestellt werden, weil dann noch nicht mal bewiesen ist, dass der Vater überhaupt gefahren ist.

JACUSTOMER-qzy6lude- :

ich meine dann könnte ja zb auch ein andrer mit unserem wagen uns von da nach haus gebracht haben?

S. Grass :

Im Grunde richtig, sofern eben keine genau gesehen hat, dass es der vater war.

JACUSTOMER-qzy6lude- :

also fazit die polizei muss beweisen das mein vater von dort der fahrer war und beweisen das hier zu haus nicht getrunken wurde ?

JACUSTOMER-qzy6lude- :

hilft es das wenn wir zeugen aufbringen können ? zb das dort nicht so viel getrunken wurde und hier mehr ?

JACUSTOMER-qzy6lude- :

diese fragen hättte ich gern noch beantwortet

S. Grass :

Das sehen Sie völlig richtig. Ohne Beweis, keine Strafe. Und Sie können natürlich, wenn ein zeuge vorhanden wäre, der Ihren Vater gesehen haben will, auch Gegenzeugen benennen, die genau das Gegenteil aussagen. Auch für die Frage wie viel getrunken wurde daheim, kann und sollte man Zeugen benennen.

JACUSTOMER-qzy6lude- :

die zeugen haben wir ja nur der führerschein ist trotzdem weg und ich habe noch keine antwort zu der frage bekommen weil ich ja regelmßige arztbesuche habe könnte doch das gericht sagen das ich da anders hinkommen kann als mit meinem vater und auto?

S. Grass :

Im Moment schon. Der Anwalt muss hier sofort handeln. Wenn die Beweislage so dünn ist, wie oben beschrieben, besteht kein Grund für das Einbehalten des FS. Dann muss dieser wieder herausgegeben werden. Hier ist also Ihr RA gefragt.

JACUSTOMER-qzy6lude- :

UND DIE LETZTE FRAGE DANN LASSE ICH SIE IN RUHE :) wie lang dauert es bis der anwalt die akteneinsicht bekommt ?

S. Grass :

Leider würde die Tatsache der Behinderung und das Angewiesensein auf den FS bei einer nachgewiesenen Trunkenheitsfahrt nicht verhindern, dass der FS entzogen wird. Hier gibt es also nur "entweder oder".

S. Grass :

Die "Länge" des Wartens auf die Akteneinsicht ist nicht pauschal zu beantworten, weil die Akte immer erst verschickt wird, wenn die Ermittlungen weitestgehend abgeschlossen sind. In Ihrem Fall wird man zumindest auf das Ergebnis der Blutanalyse warten. Ich würde man von einer Dauer von 4 Wochen ausgehen.

S. Grass :

Dies heißt aber nicht, dass der RA nicht dennoch aktiv werden kann.

JACUSTOMER-qzy6lude- :

oh ja es ist am donnerstag passiert am freitag waren wir beim rechtsanwalt und wir sollten gestern bei der polizei anrufen wegen den ergebnissen das haben wir ja nun nicht getan sollten wir das lieber alles dem anwalt überlassen oder dennoch selbst anrufen ?

S. Grass :

Eigentlich besser über RA.

JACUSTOMER-qzy6lude- :

wie lang wäre eigentlich der führerschein weg

S. Grass :

Mindestens 6 Monate

JACUSTOMER-qzy6lude- :

und dann muss dieser arme alte mann zur mpu kicher?

S. Grass :

Ziemlich sicher, leider. Ab 1,6 Promille ist es meistens so. Sorry.

JACUSTOMER-qzy6lude- :

ich bedanke mich trotzdem ganz ganz herzlich

S. Grass :

Daher muss die Verteldigung auch gut geführt sein.

JACUSTOMER-qzy6lude- :

es ist ein anwalt für verkehrsrecht

S. Grass :

Keine Ursache, ich freue mich, wenn ich Ihnen helfen konnte. Ich wünsche noch einen schönen Tag und es wäre sehr nett, wenn Sie noch eine Bewertung erteilen könnten. Vielen Dank !

JACUSTOMER-qzy6lude- :

werde ich

S. Grass :

Sicher Verkehrsstrafrecht oder? Dann weiß er was er tut.

S. Grass :

Ich verabschiede mich erneut, ich muss zu einem Termin. Alles Gute und falls noch Fragen auftreten, rufen Sie einfach den Chat wieder auf. das geht auch nach der Bewertung.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz