So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6241
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Ich habe eine Rechtsauskunft bzgl. Eigentum- und Mietfragen

Kundenfrage

Ich habe eine Rechtsauskunft bzgl. Eigentum- und Mietfragen bei einem Fachanwalt für diese Sparten einholen wollen.

Das Beratungsgespräch dauerte 35 Minuten. In diesem Gespräch meinte der Rechtsanwalt, dass nur ein Gericht über mein Ansinnen, aus einem Bauprojekt auszusteigen, entscheiden kann. Hintergrund ist, dass der Bauträger notariell einen
Bezugstermin zum 30.9.2014 zusicherte. Den kann er nicht einhalten, da erst jetzt - Anfang Mai mit den Baumassnahmen beginnt.

Das habe ich dem Rechtsanwalt vortragen. Er wollte die Rechtsgrundlage prüfen.

Fakt ist, dass er in einem Schreiben an mich den vollständigen Sachverhalt, den ich ihm mündlich vortragen habe, schriftlich niedergelegt hat und mir mitteilt, dass letztlich nur ein Gericht darüber entscheiden kann.

Für diese Tätigkeit hat er mir 47&00 Eur in Rechnung gestellt.

Frage an Sie: ist das gerechtfertigt ? Ich wollte nur ein Beratungsgespräch und habe auch dem Anwalt gesagt, dass ich keine gerichtliche Auseinandersetzung wünsche.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 3 Jahren.

S. Grass :

Sehr geehrter Fragesteller,

S. Grass :

was genau hat der Rechtsanwalt getan? Das Gespräch mit Ihnen, das Schreiben an Sie und noch mehr ?