So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10414
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren Rechtsanwälte, meine Frage handelt sich um eine Berufsbezeichnung. Mein Name ist Katrin Zaschke und ich habe in der DDR eine drei Jährige Berufsaubildung in der Uni-Klinik Magdeburg absolwiert. Während dieser Ausbildung durchlief Stationen wie z.B. Unfall Chirurgie, Innere Mesizien ,die Ortopädi,Gynekologie und auch in der Altenpflege wurde ich Ausgebildet. Zu allen Stationen und gab es viertel Jährlich Zwischenprüfungen und die grosse Abschlussprüffung absolvierte ich in der HNO Männer Station mit der Oberschwester ( die auch die Lehrschwester war) sowie Prof. Preibisch-Effenberger.1990 währe es möglich gewesen eine Weiterbildung zur Krankenschwester zu absolvieren dies tat ich jedoch nicht ,da ich zu diesem Zeitpunkt nicht als Pflegerin arbeitete. Nun mein Problem: seit fünf Jahren habe ich in den alten Bundesländern gearbeitet als exam. Altenpflegerin. Als ich zurück nach Magdeburg kam ( Mutter von zwei Kindern und Tochter einer 85 Jährigen Mutter) erlärte mir das Amt, das die Berufsbezeichnung des Facharbeiter für Krankenpflege als Krankenpflegehelfer gilt. So bekomme ich weder in den neuen noch in den Alten Bundesländern Arbeit den die Heim und Pflegedienstleiter wissen, das die Ausbildung und Weiterbildungen nicht einem Helfer entsprechen. Ausserdem lernen Altenpflegehelfer sowie Krankenpflegehelfer ein Jahr. Bitte helfen sie mir den in die Sachsen Anhaltiner Behörden hab ich garkein Vertrauen. Hochachtungsvoll XXX

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNNspan>
Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrtes Team von Just Answer,

 

an der Beantwortung der frage nach der Berufsbezeichnung währe mir sehr gelegen. Sollte keiner der Rechtsanwälte eine Gesetzliche Antwort haben muss ich dies akzeptieren.

Da ich noch hoffe, das es sicher ein Gesetz für solche fälle gibt, warte ich auf eine Antwort.

Mit freundlichen grüssen

XXX

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehertes Team von Just Answer,

 

am 25.04.14 sendete ich ihrem Experten Teams eine Frage über die Berufsbezeichnung des Facharbeiter für Krankenpflege ,die Bezeichnung Krankenpflegehelfer hat eine Jährige Ausbildung ! Fa. Krankenpflege eine 3 Jährige.Richter a.D. yyyy yyyyy schickte mir meine Frage um 2.Uhr Nachts zurück ohne Frage oder Antwort. Ein versuch sie Telefonisch zu erreichen ist fehlgeschlagen mit der Auskunft, die Nummer ist nicht vergeben.

Bitte überweisen sie mir die 60.00Euro wieder auf mein Konto.

Mit freundlichen Grüssen

xxxx