So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17058
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, Ich habe letztes Jahr einem Heizunginstallateur Auftrag

Kundenfrage

Hallo,

Ich habe letztes Jahr einem Heizunginstallateur Auftrag gegeben, dass er bei mir die Heizungen und die Warmwasserleitungen installiert. Er hat mir nicht einmal ein Angebot gegeben und hat nur gemeint, dass er erheblich günstiger ist als die Vergleichsfirma. Er wusste aber zu diesem Zeitpunkt auch bescheid, dass die Finanzierung über die KFW geht.
Irgendwann hat er dann angefangen und hat das Projekt nicht bis zum angegebenen Zeitpunkt zur Ende gebracht.
Jedesmal wollte er aber Geld haben, bevor er weitermacht, ansonsten würde er nicht weitermachen (so laut SMS von IHM).
Oktober wurde er komplett ausbezahlt und trotzdem hat er bis Dato die Anlage noch nicht fertig gebaut und meint noch dazu, dass die Isolierung nicht im Angebot drin wäre.
Ich habe bis letzten Monat drauf gewartet, dass er dies endlich fertig macht, jedoch hat er dies immer noch nicht gemacht, obwohl auch der Schornsteinfeger bei ihm selber angerufen hat.
Dann habe ich Ihn schriftlich per Einschreiben ein Brief geschickt, und ein Frist gegeben, die Mängel bis zu einem Zeitpunkt zu erledigen, aber immer noch nichts von ihm.
Meine Frage ist, wie oft ich ihm noch schriftlich schreiben muss, ob er die Isolierung trotzdem vornehmen muss, da er wusste, dass die Anlage über KFW Finanzierung läuft und ob ich von Ihm Schadenerstaz verlangen kann, da er seit 8 Monaten jetzt immer noch nicht fertig ist.
Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Es gibt keinen schriftlichen Vertrag?

Wieviel % von seinen Aufgaben hat er schon erledigt?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Nein, er wollte ein Angebot immer schicken und hat mich hingehalten und irgendwann hat er dann angefangen und mir gesagt, dass er vor meinem Hochzeit noch fertig wäre, hat dies aber nicht geschafft. aber trotzdem wollte er das geld haben!


 


Die Heizungsanlage kann man benutzen aber er muss mir etwas bestätigen und bei der Abgasanlage ein Rohr anschließen und dann evtl. noch die Isolierung.


Würde ich da was bekommen, wenn ich Schadenersatz verlangen würde und wie Hoch?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Er ist also fast fertig?

Haben Sie ihm schon Geld gezahlt?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ja, er ist fast Fertig,


 


das geld hat er alles in BAR gegen Quittung von mir bekommen und das schon im Oktober. Seitdem kommt er auch nicht.


Und ich habe SMS Nachrichten von Ihm, wo hervor geht, dass er das Geld auch in BAR haben wollte.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ok, danke.

Nach den §§ 631 ff BGB ist er verpflichtet, das Werk auch zu vollenden.

Insoweit setzen Sie ihm schriftlich - per Einschreiben - eine Frist zur Erledigung der Aufgaben.

Kommt er dem nicht nach und lässt die Frist fruchtlos verstreichen, dann kann man die restlichen Arbeiten auch von einer anderen Firma erledigen lassen und den Handwerker dann auf Schadensersatz nach § 280 BGB in Anspruch nehmen.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Hallo,


 


das ist mir schon Bewusst, dass ich das einer anderern Firma machen lassen kann. Aber ich will von Ihm Schadenersatz verlangen,


weil er Nach mehrmaligen Aufforderungen nicht gekommen ist und ich auch extra Frei Nehmen musste, ich mein Haus nicht rechtzeitig Fertig stellen konnte und 2 Tage im Hotel übernachten musste.


Daraufhin fallen evtl. die 1% verzinsung weg, weil er zu lange gebraucht hat um fertig zu werden und ich evtl. normale Verzinsung bekommen werde. das ganze Geld muss er bezahlen oder?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ja, solche zusätzlichne Kosten sind natürlich auch erstattungsfähig.

Alle Mehraufwendungen die Sie hatten, weil er nicht ordentlich gearbeitet hat, sind von ihm über §§ 280, 249 BGB zu ersetzen.