So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RALeer.
RALeer
RALeer, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1
Erfahrung:  Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
62336903
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RALeer ist jetzt online.

MaBv, bereits 7 Rechnungen gestellt und gezahlt. Sehr geehrte

Kundenfrage

MaBv, bereits 7 Rechnungen gestellt und gezahlt.

Sehr geehrte Damen und Herren,
wie oben beschrieben haben wir bereits 7 Rechnungen an unseren Generalübernehmer gezahlt. Ich gehe davon aus, daß auch beim Gü die MABV mit max 7 Raten greift.

Gibt es nun für mich ein Risiko, wenn ich "normal" bis zur 12 Rechnung weiter zahle? Ich möchte hieraus keinen Vorteil ziehen; Gäbe es dennoch jetzt Argumente (Zinsen;Fälligkeiten...), die ich falls nötig anbringen kann?

Mit großem Interesse freue ich mich auf Ihre Antwort.

schönen Tag & Gruß
I. L.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder

Tel.: 0800 1899302 Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  RALeer hat geantwortet vor 3 Jahren.
Wichtig ist in erster Linie dass Sie nur nach Baufortschritt zahlen, also nicht mehr als Sie an Wertzuwachs erlangt haben. Die MABV gilt übrigens nicht für Bauunternehmer sofern diese nicht als Bauträger auftreten. Wenn das Grundstück also ihnen gehört gilt auch nicht die MABV. Zu prüfen ist dann natürlich auch ob Abschläge vertraglich vereinbart sind. Falls ja gilt die Vereinbarung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz