So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10414
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort, aber was mir unklar ist , die

Beantwortete Frage:

Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort,
aber was mir unklar ist , die STA hat selber die Bewährung beantragt gehabt . Ich habe einen Staranwalt der sich momentan in Düsseldorf befindet RA Thomas Pfister München . Ich bin auch in München. Ich hatte telefonischen Konatkt er meinte das geht doch eigentlich gar nicht die STA hatte die Bewährung selber beantragt und das Geld 15 000 Eur bekommen. Es gibt eine Rechtssprechung dafür da die STA von der offenen Bewährung wusste und trotz dessen Bewähru g gab . Er hat jetzt die alte Akte angefordert und Fristverlängerung beantragt und meinte die STA macht das immer aber ist auch möglich aber es gibt nunmal eine Rechtsprechung und diese wird nicht widerrufen weil eben die STA die Bewährung selber gegebn hat . Stimmt das mit der Rechtssprechung ? Danke
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.



Nach Ihrer Schilderung halte ich den Widerruf nach so langer Zeit auch für unwahrscheinlich.

Das er beantragt wird ist die eine Sache, ob erfolgreich widerrufen wird, die andere.

Mit einem guten Anwalt an Ihrer Seite sollte dies abgewendet werden können.


Mit freundlichen Grüßen

Raphael Fork
-Rechtsanwalt-
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

vielen dank XXXXX XXXXX letzte Frage.


Gibt es denn wirklich so eine rechtsprechnung und zu was dient diese ?


 


Vielen Dank

Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 3 Jahren.
Die Rechtsprechung habe ich jetzt ad hoc nicht zur Hand.

Aber es wird sicher in der Sache vergleichbare Fälle geben, wo in ähnlichen Kostellationen entschieden wurde, dass ein Widerruf nicht mehr verhältnismäßig ist.

Wenn die StA selbst auch Bewährung beantragt, zeigt sie auch dadurch, dass eine solche trotz der Vorstrafen vertretbar ist.