So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Ich habe per Kaufvertrag vom 19.11.2013 ein Haus gekauft. Das

Kundenfrage

Ich habe per Kaufvertrag vom 19.11.2013 ein Haus gekauft. Das Haus des Nachbars befindet sich daneben direkt angebaut. Um zu seinem Haus zu kommen Muss er über mein Grundstück. Eine Eintragung im Grundbuch über das Wegerecht gibt es nicht. Im Dezember 2013 ist der Eigentümer ausgezogen und Haus steht leer.
Mein Einzug in meinem Haus erfolgte am 12.03.2014

Nach meiner Auffassung hat der Eigentümer sein ungesichertes Wegerecht aufgegeben.

Das er durch Dulden und Unterlassen des Voreigentümers ( Verwandschaft) hatte
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage.

Tobias Rösemeier :

Auf Ihr Anliegen gehe ich wie folgt ein:

Tobias Rösemeier :

Es ist in der Tat so, dass, wenn ein Wegerecht dinglich nicht durch Grundbucheintragung gesichert ist, dieses nur aufgrund sogenannter schuldrechtlicher Vereinbarung zwischen den Vertragsparteien besteht.

Tobias Rösemeier :

Es ist also so, dass die schuldrechtliche Vereinbarung nur zwischen den Personen wirkt, die diese geschlossen haben und damit gegenstandslos wird, sobald einer der Grundstückseigentümer wechselt.

Tobias Rösemeier :

Bitte fragen Sie nach, wenn Sie weitere Informationen benötigen oder weiterer Klärungsbedarf besteht.

Tobias Rösemeier :

Gern helfe ich weiter.

Tobias Rösemeier :

Haben Sie Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Tobias Rösemeier :

Falls nicht, bitte ich noch um eine abschließende positive Bewertung und damit die Freigabe der ausgelobten Vergütung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz