So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.

RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 24874
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

gerne schildere ich meinen Fall. Zur Vorgeschichte: Durch

Kundenfrage

gerne schildere ich meinen Fall.

Zur Vorgeschichte: Durch meine Scheidung bin ich in finanzielle
Schwierigkeiten geraten, sodass ich kurz vor der Zwangsversteigerung
mein/unser Haus veräußern musste.

Herrn Beckers, der das Haus gekauft hat, wurde mit dem Notarvertrag
zugesichert, dass er sofort einen Schlüssel für das Objekt bekommt um
bereits mit den Renovierungsarbeiten anfangen zu können. Ich bin nachdem Notar Termin noch einmal zum Objekt gefahren, um nach dem Rechten
zu sehen. Dort stand Herr Beckers mit seiner Freundin, sodass ich Sie
in das Objekt gebeten habe und bin mit beiden noch einmal durch das
Objekt gegangen. Dabei habe ich Herrn Beckers den Sachverhalt mit
meiner Ex-Frau erörtert und auch mitgeteilt, dass Sie keinerlei
Ansprüche mehr hat. Nachdem Herr Beckers dann gefahren ist, kamen
meine Eltern und wir haben ca. 30 Min nach Herrn Beckers das Objekt
verlassen. Ich bin dann nach Hannover zurückgefahren. Ich bin dann
über den Immobilienmakler darüber informiert worden, dass Herr
Beckers, die Schlösser ausgetauscht hat und ich nur über Herrn Beckers
noch in das Objekt komme. Ich habe daraufhin mein Veto eingelegt aber
dieses wurde nicht berücksichtigt. Herr Beckers ist in seiner Ignoranz
einfach darüber hinweg gegangen. Mein Bruder wollte ins Objekt um
Sachen noch abzubauen und mit meiner Mutter Sachen zu entsorgen da wir
auch die Sperrmüll noch angemeldet hatten. Meine Mutter hat auch
versucht Herrn Beckers zu kontaktieren. Leider vergebens. Herr Beckers
hat dann irgendwann meine Mutter kontaktiert und nach meiner Rufnummer
gefragt. Da meine Mutter diese gerade nicht zur Hand hatte, wollte
Herr Beckers noch einmal zurück rufen. Leider ist dieses nicht
passiert. Ich bin dann vor zwei Wochen selber auf Herrn Beckers per
SMS zugegangen. Dieser hat mich dann zurückgerufen und echt bösebeschimpft. Mir dann aber gesagt, dass ´meine Ex-Frau da war und
gefragt hat ob Sie noch Sachen haben kann, dieses wurde von Herrn
Beckers bejaht, obwohl er den Sachverhalt kannte (in diesem
Zusammenhang habe ich aber meine Ex-Frau angeschrieben und um Rückgabe
der Sachen gebeten. Diese teile mir mit, dass Herr Beckers sich bei
ihr gemeldet hat und gesagt haben soll, dass er alles in einen
Container zur Entsorgung werfen würde und ob Sie noch etwas haben
möchte). Sie hat laut Brief an mich, ein paar Kleinigkeiten geholt
aber nicht wie von Herrn Beckers geäußert, dass Sie mehrfach das Auto
vollgeladen hat und die Sachen weggefahren hat. Herr Beckers hat sehr
unhöflich dann einfach aufgelegt, sodass ich sofort am nächsten Tag
noch einmal schriftlich auf Herrn Beckers zugegangen und habe ihm
mitgeteilt, dass ich meine Sachen abholen möchte und habe die Sachen
in dem Schreiben aufgeführt. Herr Beckers rief daraufhin an und sagte,
dass ich Samstags ab 10 Uhr die Sachen übernehmen könnte. Meine Eltern
und mein Bruder hatten mich schon vorgewarnt und gesagt, dass Herr
Beckers alles Draußen auf einen Haufen geworfen hätte und dort auch
meine Werthaltigen Wandbilder usw. dort liegen würden und voll der
Witterung ausgesetzt sind. Als ich mit meinem zukünftigen
Schwiegervater am Objekt ankam, hat unsfast der Schock getroffen. Die
Garage sah aus wie ein Müllhaufen und Draußen auch. Neue
Kleidungsstücke lagen draußen, die Bilder haben alle Wasserschäden
usw.. Aber auf den Haufen lag meistens nur Müll. Herr Beckers hatte
Freunde oder Mitarbeiter mit vor Ort, die uns sofort angegangen sind
und unter Androhung von Schlägen zur Beladung gedrängt haben. Als ich
nach den Sachen von der Liste fragte wurde sich nur dahingehend
geäußert, dass ich diese Sachen bereits abgeholt hätte, was mir aber
gar nicht möglich war und nach dem Schreiben meiner Ex-Frau auch diese
nicht hat. Es sind alle wertmäßigen Sachen, die mir nicht übergeben
wurden und auch auf Rückfragen ich nicht ins haus durfte um mich
danach umzusehen. So wie ich Herrn Beckers kennengelernt habe, sind
die Sachen noch im Haus oder wurden bereits von ihm veräußert umKosten die bei der Renovierung aufgelaufen sind zu mindern.

1.) Wie komme ich an meine Sachen?
2.) Ich möchte Strafanzeige stellen, da ich zu keinem Zeitpunkt die
Möglichkeit hatte an die Sachen zukommen.
3.) Gegen das androhen und damit Nötigen möchte ich auch Strafanzeige stellen?
4.) Für die Sachen die in der Willkür und Ignoranz von Herrn Beckers
draußen gelagert wurden und Beschädigt wurden möchte ich Schadenersatz.
5.) Herr Beckers ist noch nicht im Grundbuch eingetragen. Kann er mich
des Grundstücks verweisen und mir den Zutritt zum Haus verweigern oder
kann ich im Notfall über die Polizei zutritt verlangen?

Danke.

MfG Thomas [email protected]
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen:

Eine Schlüsselübergabe hat ja nicht stattgefunden.

Haben Sie denn das Haus eigentlich noch bewohnt als die Schlösser ausgetauscht wurden?

Könnten Sie eine Liste Ihres (fehlenden) Eigentums erstellen?






Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Nein ich habe nicht mehr dort gewohnt und eine Schlüsselübergabe hat von meiner Seite nicht stattgefunden, Der Immobilienmakler hat gem. Notarvertrag dem Käufer einen Schlüsselausgehändigt.


 


Die Liste ist:


 


- Rasenmäher


- Vertikultierer


- Kompressor


- Fahrrad (blaues Sportrad)


- Playstation 3


- Bürostuhl


- Porzellan (Kaffee und Eßgeschirr für 12 Personen von Villeroy & Boch)


- dreiteiliger Tapeziertisch


- weißer Garderobenschrank mit Garderobe


- zwei weiße Stehtische


- zwei Gartenliegen


- zwei ferngesteuerte Modelautos (Teilweise noch im Bau)


- zehn verzinkte Steckregale


- ein geschraubtes und verzinktes Stahlregal


- diverses Werkzeug (und rote Werkzeugkiste)


- ein IKEA Regal


- einen Trockner


- Akku betriebene Heckenschere


- diverse Gartengeräte


- Kugelgrill von Weber (dunkel Grün) und eine kleiner Grill


- Fahnenstange 5m aus Aluminium


- Pflanzen zwei Elefantenbäume


- Magnetwand


- Werkzeughängeschrank


- Kabeltrommel


- 6 Pakete Terrakotafliesen



MfG Thomas

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Haben Sie vielen Dank für Ihre freundliche Ergänzung.

Wenn der Makler dem Käufer den Schlüssel ausgehändigt hat, dann scheidet eine Strafbarkeit wegen Hausfriedensbruches aus. (Allein der Kaufvertrag berechtigt den Käufer noch nicht das Haus eigenmächtig in Besitz zu nehmen.

Zu Ihren Fragen:

1)

Nach § 985 BGB sind Sie Eigentümer der Sachen und haben gegen den Käufer einen Herausgabeanspruch. Sollte der Käufer sich weigern die Sachen herauszugeben oder Ihre Aufforderung ignorieren, so können Sie den Käufer auf Herausgabe verklagen.

Sie müssen dem Gericht nur möglichst genau mitteilen, welche Gegenstände Sie vom Käufer haben wollen. (Daher meine Frage nach der Liste)

2)

Wenn Ihnen der Käufer Ihre Sachen bewusst vorenthält so kommt eine Strafbarkeit wegen Unterschlagung in Betracht. Hat er Ihre Sachen entsorgt, so liegt eine Sachbeschädigung vor. Wegen beider Delikte können Sie den Käufer anzeigen.

3)

Wenn Sie vom Käufer bedroht oder genötigt wurden, so können Sie ihn selbstverständlich auch deswegen anzeigen. Die Anzeige ist kostenfrei und kann schriftlich oder mündlich bei jeder Polizeidienststelle oder Staatsanwaltschaft erfolgen

4)

Wenn Ihre Sachen durch unsachgemäßes Lagern beschädigt wurden, so haben Sie einen Schadensersatzanspruch nach § 823 I BGB (unerlaubte Handlung). Die Höhe des Schadens richtet sich dabei nach dem Zeitwert der Gegenstände.

5)

Wenn dem Käufer durch den Immobilienmakler die Schlüssel übergeben wurden, so wurde dem Käufer Besitz eingeräumt. Wenn Sie den Makler beauftragt haben, dann müssen Sie sich sein Verhalten nach § 164 BGB zurechnen lassen. In diesem Falle kann der Käufer Sie des Grundstücks verweisen, selbst wenn er nicht Eigentümer ist.

Verhält es sich aber so, dass der Makler nicht in Ihrem Auftrag gehandelt hat, so haben Sie den Besitz nicht aufgegeben und der Käufer hat kein Besitzrecht.

Sie haben in diesem Falle ein Recht auf Wiedereinräumung des Besitzes.




Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt


Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ich habe ja nur die Liste und keine Fotos von den Sachen aber ich hatte ja keine Chance die Sachen zu übernehmen weil die Schlösser ausgetauscht wurden. Da der Käufer trotzdem sagt ich hätte die Sachen bereits abgeholt, stellt sich die Frage wie hoch sind meine Erfolgsaussichten und würden Sie diesbezüglich Strafanzeige stellen?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Das kommt darauf an:

Sie müssen Beweisen, dass sich die Sachen im Haus befanden (Eltern, Exfrau,.. als Zeugen).

Der Gegner muss beweisen, dass er die Sachen an Sie übergeben hat.

Kann er dies nicht, so sind Ihre Erfolgsaussichten gut.




Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Wenn ich jetzt Anzeige erstatte, wird dann die Polizei in das Objekt gehen um zusehen ob dort noch die Sachen sind, obwohl ja die Möglichkeit besteht, dass der Käufer die Sachen schon ausgeräumt hat, was ich aber in Gänze nicht glaube. Als Zeugen hätte ich meinen Bruder der im Objekt noch Abbauarbeiten tätigen wollte, meine Mutter, Vater, Lebensgefährtin, zukünftiger Schwiegervater, EX-Frau die bestätigen kann, dass Sie die Sachen nicht bekommen hat. Ich Gegenzug wird der Käufer Zeugen benennen die bestätigen werden, dass ich die Sachen abgeholt habe, was dann aber ein Meineid wäre. Wie sehen Sie dort die Rechtslage.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Polizei wird als erstes den Käufer zu einer Beschuldigtenvernehmung und Ihren Bruder und Ihre Eltern als Zeugen. Sollte sich der Verdacht erhärten, so kann die Staatsanwaltschaft eine Hausdurchsuchung anordnen.

Wenn die Zeugen des Käufers die Unwahheit sagen würden, dann wäre dies einmal eine Strafvereitelung und zum anderen eine uneidliche Falschaussage.



Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sie sehen das also so, dass ich die Anzeigen stellen soll da die Erfolgsaussichten sehr hoch sind und auch die Sachbeschädigungen Erfolg auf Ausgleich haben. Wie lange kann soetwas duaern?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn Ihr Bruder und Ihre Eltern den Sachverhalt bestätigen dann sind die Erfolgsaussichten in der Tat hoch.

Die Verfahrensdauer ist unterschiedlich und hängt von der momentanen Arbeitsbelastung der Behörde ab. Rechnen Sie mit einer Dauer von 3-6 Monaten.



Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Einen besondern nachweis muss ich aber nicht mehr erbringen, da das Risiko ja sehr hoch ist, dass die Sachen bereits von dem Käufer, entsorgt oder anderweitig verbracht wurden.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nein, die Liste und die Zeugenaussagen reichen aus.





Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.





Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.





Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter RA ich hatte noch Rückfragen, leider habe nach Eingabe keine Rückmeldung mehr erhalten, sodass ich dieses bisher nicht positiv bewerten konnte und jetzt bekomme ich auch noch eine Rechnung obwohl der Vorgang noch nicht abgeschlossen ist. So geht das aber nicht.


 


MfG Thomas Dohrenbusch

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Leider habe ich Ihre Rückfrage bislang noch nicht erhalten.

Gerne antworte ich Ihnen.

Vielleicht können Sie die Rückfrage nochmals posten?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Leider habe ich Ihre Rückfrage bislang noch nicht erhalten.

Gerne antworte ich Ihnen

Vielleicht können Sie die Rückfrage nochmals posten?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Gerne stelle ich die Fragen noch einmal. Ich möchte aber daraufhinweisen, dass Sie bisher nch nicht das Recht zur abbuchung hatten, da der organg von meiner Seite noch nicht positiv bewertet wurde.


 


Aber hier die Fragen:


 


Wie sieht e

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht:

Ich erhalte wie Sie aus den AGB entnehmen können, die Hälfte des Geldes erst dann wenn Sie mich positiv bewerten.

Leider habe ich von Ihrer Frage nur folgenden Teil erhalten:

"Wie sieht e"

Ich möchte Sie bitten die Frage nocheinmal einzustellen, damit ich Ihnen auf Ihre Frage antworten kann.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

leider habe ich Ihre Frage noch nicht komplett erhalten.

Wenn Sie hier Schwierigkeiten mit dem Posten haben können Sie mir Ihre Frage auch direkt über "[email protected]" schicken.








Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz