So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26586
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, meine Frage lautet :wielange kann Ich eine zivilrechtliche

Kundenfrage

Hallo,
meine Frage lautet :wielange kann Ich eine zivilrechtliche Anzeige erstatten?

Danke
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie höflich fragen:

Was wollen Sie den anzeigen?






Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,


 


mein Mann ist Schiedsrichter und hat einen anderen Schiedsrichter am 08.09.2013 beim Bayrischen Fußballverband angezeigt.


Der BVF hat dem anderem Schiedsrichter eine Verwahnung und ein Bußgeld verhängt.Darauf gind der andere Schiedsrichter in Revision ,diese wurde abgelehnt und jetzt will er meinen Mann privat Anzeigen.Geht das noch nach der Zeit???


Danke


 

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

In diesem Falle richtet sich die Verjährung grundsätzlich nach der Schiedsrichterordnung als Satzung. Ich habe mir die Ordnung durchgesehen. Dort finden sich unter § 14 (Rechtsprechung, Ahndungsbefugnis) keine besonderen Verjährungsvorschriften, so dass die allgemeine Regelverjährung des §§ 195,199 BGB von 3 Jahren eingreifen dürfte.

Die Verjährung beginnt dabei am 31.12. des Jahres zu laufen in welchem sich de Vorfall ereignet hatte.




Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Okay ,vielen Dank für Ihre Antwort.


Dachte man kann nur drei Monate anzeigen.


 


 

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Eine Anzeigefrist von 3 Monaten wäre prinzipiell möglich (und auch im Sinne des Rechtsfriedens sinnvoll) müsste aber dann in der Schiedsrichterordnung geregelt sein. Eine derartige Regelung ist in der Schiedsrichterverordnung aber nicht zu finden, so dass es bei der allgemeinen Verjährung bleibt.




Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Danke für Ihre Antwort.


 


Ich verstehe es schon was Sie meinen aber der geht ja zur Polizei und macht eine Anzeige und da dachte Ich ist die Frist drei Monate.


 

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ach so! Zur Polizei, dass ist aber dann keine zivilrechtliche Anzeige mehr sondern eine Strafrechtliche Verfolgung.

Nach § 77b StGB gilt hier in der Tat die Frist von 3 Monaten.

Danach kann der Strafantrag nicht mehr gestellt werden, wenn seit der Tat mehr als 3 Monate vergangen sind. In diesem Falle hat Ihr Mann nichts mehr zu befürchten.




Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

kann ich Ihnen noch weiterhelfen?





Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt