So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26880
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Töchter sind 15 und 17

Beantwortete Frage:

Sehr geehrte Damen und Herren,
meine Töchter sind 15 und 17 Jahre. Seit 2007 bin ich geschieden. Der Vater zahlt monatlich Kindesunterhalt und hatte bisher alle 14 Tage die Töchter bei sich und die Hälfte aller Ferien. Er besteht weiterhin auf diesen Kontakt, obwohl meine Töchter mittlerweile mehr und mehr ihre eigenen Wege gehen. Ebenso verlangt er jeden Abend telefonischen Kontakt mit Ihnen und "terrorosiert" uns mit bis zu 14 Anrufen in 10 Minuten, damit die Töchter ans Telefon gehen. Wenn meine Töchter seinen Planungen nicht folge leisten, droht er mit Einstellung der Zahlungen. Welches Recht haben meine Töchter?
Können Sie ohne weitere Rechtfertigung die gemeinsame Zeit mit ihrem Vater selbst entscheiden?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Hilfe!
Mit freundlichen Grüßen
B.F.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Darf ich Sie fragen:

Wie stellen sich denn Ihre beiden Töchter den Umgang mit dem Vater vor?

Soll denn der Umgang eingestellt werden?





Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Nein, der Umgang soll bei Weitem nicht eingestellt werden. Meine Töchter möchten die Regelung mit den Wochenenden und Ferien lockern, damit sie in ihrer Freizeit mehr Gelegenheit haben, Freund und Freundinnen zu treffen. Auch möchten sie ihre Ferien flexibel gestalten. Z.B. im Sommer nur eine Woche anstelle von 3 Wochen. Und keine Androhungen mehr hören, dass sie ihren Vater nicht lieben würden, wenn sie mal nicht kommen. Die abendliche Telefonate sollten ab und zu durch sms ersetzt werden.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank XXXXX XXXXX freundliche Ergänzung.

Dieser Wunsch ist bei Teenagern nicht ungewöhnlich und ganz natürlich.

In rechtlicher Hinsicht gilt aber, dass Umgang und Unterhalt streng von einander zu trennen sind.

Das bedeutet: Der Vater schuldet für beide Töchter den Unterhalt, unabhängig davon, ob die Töchter nun den Umgang so wahr nehmen wie es der Vater wünscht oder nicht.

Dies ergibt sich aus § 1611 BGB, aus dem zu entnehmen ist, dass der Unterhalt für minderjährige Kinder nicht eingeschränkt werden darf.

Was nun den Umgang anbelangt, so ist sich die Rechtsprechung einig dahingehend, dass ab einem Alter von etwa 11-12 Jahren die Kinder frei über die Form, die Dauer und Häufigkeit des Umgangs entscheiden dürfen.

Das bedeutet: Wenn nun Ihre Töchter eine lockere Umgangsregelung wünsXXXXX, XXXXXn kann der Vater zwar theoretisch vor dem Familiengericht auf Umgang klagen.

Das Gericht wird dann Ihre beiden Töchter anhören. In seiner Entscheidung darf sich das Gericht nicht über den Willen Ihrer beiden Töchter hinwegsetzen. Dem Richter sind hierbei die Hände gebunden.

Also zusammenfassend:

Der Vater muss den Unterhalt pünktlich ungekürzt und ohne wenn und aber zahlen.

Ihre Töchter haben das Recht den Umgang so wie von Ihnen beschrieben abzuändern und einzuschränken.


Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.