So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17047
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

hallo ich habe gestern ein verrechnungs scheck bekommen habe

Beantwortete Frage:

hallo ich habe gestern ein verrechnungs scheck bekommen habe selbst kein konto kann ich das bei mein vater aufs konto gutschreiben lassen vielen dank
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank XXXXX XXXXX Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Schecks unterliegen dem deutschen Scheckgesetz (ScheckG). Auf ihnen müssen unter anderen der Tag der Ausstellung, die Anweisung zur Auszahlung einer bestimmten Geldsumme und das Kreditinstitut des Ausstellers vermerkt sein. Außerdem muss der Scheck vom Aussteller unterschrieben sein. Die Banken geben den gesetzlichen Bestimmungen entsprechende Vordrucke aus. Diese enthalten nicht nur diese Angaben, sondern auch die kaufmännischen Bestandteile.

Wer einen Scheck einlösen will, muss mit dem entsprechenden Scheck und einem Scheckeinreicherformular zu seinem Kreditinstitut gehen und den Scheck dort vorlegen. Manchmal muss beim Einlösen der Personalausweis vorgelegt werden. Der Scheck kann auch per Post bei den Kreditinstituten eingeschickt werden. Dies wird insbesondere bei Direktbanken nötig sein.

Auf den Webseiten der Direktbanken findet man das Scheckeinreicherformular zum Download. Das Formular ist jedoch nicht bei jeder Bank von Nöten. Das sollte man vor der Einreichung des Schecks kontrollieren, ansonsten können Gebühren für eine Abgabe ohne Formular anfallen. Die Einlösung der Schecks ist über die Hausbank in der Regel gebührenfrei. Bei Auslandsschecks und Reisescheck fallen jedoch Entgelte an.

Das Kreditinstitut verbucht das Geld innerhalb weniger Tagen auf das Konto des Empfängers. Zu diesem Zeitpunkt aber nur mit der Bemerkung "Scheckeingang vorbehalten". Hier prüft die Bank noch, ob das Konto des Ausstellers gedeckt ist und die Angaben auf dem Scheck stimmen. Ist dies nicht der Fall, muss der Einlöser das Geld an die Bank zurückzahlen. Die Sperrfrist zwischen Wertstellung und Verfügbarkeit ist von der jeweiligen Bank abhängig und dauert meist zwischen fünf bis sieben Tagen. Die tatsächliche Einzahlung von ausländischen Schecks dauert länger.

Allerdings sollten Sie eine Vollmacht des Vaters mitnehmen, damit das Geld auf sein Konto gehen kann.

raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.