So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

War bis 10/13 für eine

Kundenfrage

War bis 10/13 für eine Tresorfirma tätig, mit einem eigenen Büro. Dieses habe ich mir mit meinen damaligen Partner hinsichtlich der kosten geteilt. Sowohl das Büro als auch die Produkte waren in einer Hompage präsent . Trotz Aufforderung an die Firma nicht mit meinem Namen zu werben geschieht es weiterhin. Da ich mich mit eigenen Büro und eigenen Mitarbeitern (gleichen Produkte) von der Firma gelöst habe musste ich nun mehrfach feststellen, das Kunden systematisch getäuscht werden um Vertragsabschlüsse zu erzielen. alle meine Aufforderungen meinen Namen zu löschen werden ignoriert. Was kann ich tun? Vielen Dank XXX

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage.

Tobias Rösemeier :

Auf Ihr Anliegen gehe ich wie folgt ein:

Tobias Rösemeier :

Sie haben gegen den Ex-Partner dahingehend einen Unterlassungsanspruch, dass er mit Ihrem Namen mit mehr werben darf.

Tobias Rösemeier :

Sie können und sollten diesen schriftlich auffordern, dies zu unterlassen und eine schriftliche Unterlassungserklärung abzugeben.

Tobias Rösemeier :

Sollte er dieser Forderung nicht nachkommen, kann der Unterlassungsanspruch auch gerichtlich durchgesetzt werden.

Tobias Rösemeier :

Sie können also eine Unterlassungs- und Beseitigungsverfügung erwirken.

JACUSTOMER-fjhjz1wk- : Da wir bereits die Auffordrung sowohl an die Firma in Bremen die den Hauptsitz auch in Land Brandenburg angemeldet hat als auch an den Partner gesendet haben leider ohne Erfolg blieb, wäre es schon eilbedürftig. Zumal festgestellt wurde, das seitens des ehemaligen Partners (Annahme ) meine neue Firmenadresse nun mit dem Produkt Alarmanlagen unterlegt wurde. So dass dieses bei Kunden zu Verunsicherung führt und diese dann das ehemalige Büro kontaktieren.
Tobias Rösemeier :

Dann sollten Sie den Unterlassungs- und Beseitigungsanspruch umgehend gerichtlich anhängig machen.

Tobias Rösemeier :

Dies ist als einstweilige Anordnung/Verfügung möglich.

Tobias Rösemeier :

Die gerichtliche Verfügung ist dann mit einer Zwangsgeld-/Zwangshaftandrohung für jeden weiteren Fall der Zuwiderhandlung verbunden.

Tobias Rösemeier :

Hierneben haben Sie auch Schadensersatzansprüche, wenn Ihnen wegen des Verhaltens des Ex-Partners solche entstehen.

Tobias Rösemeier :

Haben Sie Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?