So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16753
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Morgen... Ich habe eine Frage...... und zwar ist

Kundenfrage

Guten Morgen...

Ich habe eine Frage......

und zwar ist es richtig das wenn man Haftbeschwerde eingereicht hat und nach 14 tagen noch keine Entscheidung da ist,das man dann automatisch aus der Uhaft entlassen wird
bzw. man gehen kann
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Nach § 306 der Strafprozessordnung muss das Gericht wenn es die Beschwerde nicht für begründet hält binnen 3 Tagen dem Beschwerdegericht vorlegen.

Nach § 309 STPO ergeht die Entscheidung ohne mündliche Verhandlung.



Es gibt also keine 2 Wochenfrist bei der Haftbeschwerde.


Was Sie meinen ist eine HaftPRÜFUNG.


Das ist ein spezielles Verfahren zur Überprüfung der Rechtmäßigkeit der Untersichungshaft.


Dort gibt es in der Tat die Vorschrift, dass nach dem Haftprüfungsantrag eine mündliche Verhandlung unverzüglich durchzuführen ist.


Ohne Zustimmung des Beschuldigten darf sie nicht später als 14 Tage nach Eingang des Antrags stattfinden.


Wird diese Frist überschritten, so ist es so, dass dies NICHT zur Aufhebung des Haftbefehls führt ( Oberlandesgericht Hamm, AZ 3 WS 381 /05).


Die Fristüberschreitung kann aber dazu führen, dass man gegen den Richter einen Befangenheitsantrag stellen kann und eine Untätigkeitsbeschwerde führen kann.


Aus der Untersuchungshaft entlassen wird man aber nicht




Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen


Bitte fragen Sie gerne nach


wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

danke















Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

wir haben vor über 2 wochen haftbeschwerde eingereicht und ich und auch mein mann hoffen jeden tag das er endlich raus kann.


wie erfahren wir das ,wie läuft so eine Haftbeschwerdeentscheidung ab,wie lange kann das dauern

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

wir haben vor über zwei wochen die haftbeschwerde eingerreicht und hoffen jeden tag das er raus kommt,wie erfahren wir das,wie läuft so eine


haftbeschwerde entscheidung ab und wie lange dauert so etwas

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Es gibt hier leider keine feste Frist , anders als bei der Haftprüfung.


Das Gericht beschließt dann ob es der Beschwerde abhilft oder ob es sie ablehnt .

Dazu muss keine mündliche Verhandlung bei der Haftbeschwerde stattfinden , sondern das Gericht kann hier nach Aktenlage entscheiden.

Wie lange so etwas dauert kann nicht allgemein gesagt werden , das hängt von der Arbeitsbelastung der Richter und von der Schwierigkeit des Falls ab.

Dass noch nichts geschehen ist ist jetzt kein schlechtes Zeichen und jedenfalls besser als wenn man diese Beschwerde binnen kurzer Zeit als offensichtlich unbegründet abgewiesen hätte.


Also


Nur Mut!!!!!
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Die Entscheidung wird dann an den Verteidiger zugestellt der diese an Ihren Mann weiterleitet
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

kann man sich erkundigen ob und wie weit das gericht mit der haftbeschwerde ist und kann ich das auch machen


 

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Da fragt am besten der Verteidiger nach.

Sie können das aber auch machen indem Sie bei der Geschäftsstelle anrufen

Sie müssen dazu das Aktenzeichen nennen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

mein mann sitzt aber unschuldig und das ist 100% ig sicher,wir haben auch beweise dafür ,zb. zeugen aber kein richter hat danach gefragt ,er muss da endlich raus ,gibt es irgendetwas was man tun kann um das zu beschleunigen

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender


Nur Haftbeschwerde einlegen und diese wirklich gut begründen

Und den Verteidiger nachhaken lassen , der kann das besser , denn den kennt das Gericht
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

ich danke XXXXX XXXXX und wünsche ihnen ein schönes wochenende ,eine bewertung werde ich natürlich sehr positiv ausfallen lassen

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ihnen und dem Mann alles Gute!!!!!!!!!!!!!!

Und vielen Dank
Claudia Schiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Tausend Dank für den großzügigen Bonus, das ist wirklich nett von Ihnen