So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo, bin Teilhaber einer GBR und bräuchte ein § der den

Beantwortete Frage:

Hallo,

bin Teilhaber einer GBR und bräuchte ein § der den Gewinn und die Ausgaben regelt.
Da wir beide jeder für sich Aufträge bearbeitet gibt es kein 50/50.

Die Aufteilung müsste nach Gewinn und Aufträgen verteilt werden.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage.

Tobias Rösemeier :

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Tobias Rösemeier :

Die gesetzliche Regelung für Anteile an Gewinn und Verlust in der Gesellschaft findet sich in § 722 BGB.

Tobias Rösemeier :

Hier heißt es:

Tobias Rösemeier :

"Sind die Anteile der Gesellschafter am Gewinn und Verlust nicht bestimmt, so hat jeder Gesellschafter ohne Rücksicht auf die Art und die Größe seines Beitrags einen gleichen Anteil am Gewinn und Verlust."

Tobias Rösemeier :

Die Bestimmung der Verteilung erfolgt durch Gesellschaftervertrag.

Tobias Rösemeier :

Dort muss geregelt werden, wie die Verteilung vorzunehmen ist.

Customer:

Hallo Herr Rösemeier

Customer:

Richtig, nur wie regelt man das bei unterschiedlichen Aufträgen bzw Einnahmen

Customer:

Kann man sagen, die Gewinnverteilung findet nach geleisteten Aufträgen statt ?

Tobias Rösemeier :

ja, so kann man das formulieren.

Tobias Rösemeier :

wobei ich anraten würde auf das Auftragsvolumen abzustellen (etwa am Umsatz).

Customer:

Die Gewinnverteilung & Geschäftsaufwendungen finden nach geleistet Aufträgen/Geschschäftsaufwänd je nach Geschellschafter statt und sind montalich festzuhalten.

Tobias Rösemeier :

so ist das denkbar.

Customer:

Wie mein Sie das mit dem Auftragsvolumen?

Customer:

meinen..

Tobias Rösemeier :

z.B. Auftragswert

Customer:

Ja das ist klar, aber was heisst abzustellen in bezug auch den Auftragsvolumen

Tobias Rösemeier :

Heißt die Gewinnverteilung soll nach dem jeweiligen Auftragsvolumen erfolgen.

Customer:

ok alles klar. Danke

Tobias Rösemeier :

hat also ein Gesellschafter ein Auftragsvolumen von 1000 Euro und der andere von 9000 Euro, dann wäre die Verteilung 10% zu 90%.

Customer:

Ah ok, und das kann man z.B. Monatlich festhalten

Tobias Rösemeier :

ja

Customer:

Noch eine Frage, was hast im Rechtsdeutsch " Aufteilung nach Köpfen " ? Ist das 50/50 bei 2 Gesellschaftern?

Tobias Rösemeier :

ja

Customer:

ok Danke, XXXXX XXXXX eigentlich. Wünsch Ihnen ein Schönes WE

Tobias Rösemeier :

gerne

Tobias Rösemeier :

Alles Gute und ein sonniges WE

Tobias Rösemeier und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.