So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17058
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, ich habe folgende Frage, ich bin für meinen Sohn nach

Kundenfrage

Hallo, ich habe folgende Frage, ich bin für meinen Sohn nach der Scheidung Unterhaltspflichtig.
Er ist jetzt 18 Jahre geworden, was ändert sich für mich?
Er geht weiterhin zur Schule und wohnt bei meiner Ex-Frau.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Beantwortung meiner Frage.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gibt es denn einen Titel über den Unterhalt, also wurde mal etwas beim Jugendamt oder Gericht vereinbart?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Es gibt eine Scheidungsfolgevereinbarung, in der Festgelegt wird, das ich Unterhalt zahlen muss.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Und ist diese Vereinbarung notariell oder gerichtlich gemacht worden?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Die Vereinbarung wurde von der Anwältin meiner EX-Frau aufgestellt und wir haben Sie gemeinsam unterschrieben.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ok, danke.

Dann ist dies kein richtiger Titel.

Dann muss nichts gerichtlich abgeändert werden.

Es ändert sich also erstmal nichts.

Erst wenn er die Schule beendet hat, treten Änderungen ein.

Dann ist der Unterhalt neu zu berechnen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

 


Danke für die Antwort, aber werden nicht beide Elternreile unterhaltspflichtig mit Eintritt de 18 Lebensjahres?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ja, das ist richtig.

Aber solange das Kind noch zur Schule geht, zählt es als minderjähriges Kind im Unterhaltsrecht.