So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo Herr Anwalt,

Kundenfrage

Hallo Herr Anwalt, ich habe Ärger mit dem Photovoltaik Unternehmen das von meinem Energieversorger zur Durchführung der 50,2 Hz Umrüstung beauftragt wurde. Bei dieser Umrüstaktion müssen Wechselrichter Umparametriert werden damit sich diese nicht bei der Überschreitung von 50,2 Hz großflächig abschalten und damit zu einem Stromnetz Gau führen. Als Anlagenbetreiber haben wir ein Formular erhalten in dem wir unseren Wunschinstallateur benennen konnten. Nachdem mein Bruder Elektromeister ist und beim Wechselrichterhersteller SMA für die Umrüstung geschult wurde, haben wir uns selbst als Wunschelektriker eingetragen. Eine weitere Bedingung, die in der Systemstabilitätsverordnung §8 geregelt wurde, ist die Eintragung der Fachkundigen Person in das Installateurverzeichniss des betreffenden Energieversorgers. Diese Bedingung konnten wir bis dato nicht erfüllen und baten die PV Firma um Stellungnahme. Das besagte PV Unternehmen hat unsere Anfrage im Antrag zu diesem strittigem Punkt nie beantwortet und auch bei telefonischen Erkundigungen unsererseits stets um Geduld gebeten. Als dann plötzlich telefonisch ein Umrüsttermin durch die PV Firma eingeholt werden sollte nahmen wir wiederholt den Kontakt zu dieser Firma auf. Uns wurde dabei erläutert das ohne die Eintragung ins Installateurverzeichniss des Energieversorgers eine von uns durchgeführte Umrüstung nicht möglich sei. Unverzüglich haben wir daraufhin die Beantragung zur Eintragung ins Installateursverzeichniss in die Wege geleitet. Nun heisst es " Frist abgelaufen". Kann ich mich dagegen zur Wehr setzen? Mfg XXX

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNN/span>

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz