So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, mein Name ist Klaus Engelhardt.

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,

mein Name ist Klaus Engelhardt. Am 12.11.2008 hatte ich einen schweren Verkehrsunfall. bei dem mir die Vorfahrt genommen wurde.Die Schuldfrage ist unstrittig und wird von der Gegenseite auch anerkannt. Da ein Ende noch nicht abzusehen ist, stehe ich nunmehr vor
der Zwangsversteigerung meines Hauses und bin nicht mehr in der Lage meinen finanziellen Verpflichtungen nach zu kommen. Ich bitte um Ihren Rat. Gibt es die Möglichkeit eine
Vorauszahlung zu verlangen oder gibt es noch andere Möglichkeiten. Wer bezahlt den ganzen Streß und die Kosten?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.

Tobias Rösemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage.

Tobias Rösemeier :

Auf Ihr Anliegen gehe ich wie folgt ein:

Tobias Rösemeier :

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, einen angemessenen Vorschuss auf die Schadenssumme verlangen zu können.

Tobias Rösemeier :

Voraussetzung ist allerdings, dass die Schadensverursachung der anderen Seite unstreitig ist.

Tobias Rösemeier :

Bestreitet die gegnerische Versicherung, dann muss diese keinen Vorschuss zahlen.

Tobias Rösemeier :

Eine gerichtliche Klärung ist dann unvermeidbar.

Tobias Rösemeier :

Aus Ihrer Schilderung ist leider nicht ersichtlich, ob hier bereits ein Prozess geführt wird und in welchem Stand sich dieser befindet.

Tobias Rösemeier :

Vielleicht können Sie Ihre Sachverhaltsschilderung diesbezüglich ergänzen.

Tobias Rösemeier :

Gern helfe ich dann weiter.