So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3334
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Hallo,wir besitzen ein Haus zu dem ein Garten gehört, der vom

Kundenfrage

Hallo,wir besitzen ein Haus zu dem ein Garten gehört, der vom Nachbarn nur durch ein Miteigentumsanteil mit Sondernutzungsrecht getrennt ist. Unser Nachbar baut nun ein Gewächshaus fast an die Grenze des Sondernutzungsrecht. Wir haben nicht zugestimmt und das auch dem Nachbarn mitgeteilt, jetzt baut er ohne unsere Zustimmung.
Wir wollen es nicht! Was können wir jetzt tun?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

in welchem Bundesland liegt das Grundstück? Mit wem haben Sie gesprochen, dem das egal war? Der Satz ist diesbezüglich nicht ganz vollständig.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wir leben in Bayern.


Wir haben unserem Nachbarn mittgeteilt dass wir das nicht wollen, dass das Gewächshaus gebaut wird.


 

Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Gehen Sie dafür zum Bauamt und sehen Sie dort die Baugenehmigung und den Bauantrag ein. Dort können und sollten Sie dann auch Widerspruch gegen die Bautätigkeit einlegen und das Bauamt auffordern, das Bauvorhaben nochmal genau zu prüfen.

Oft handelt es sich um Schwarzbauten, die ohne oder nicht entsprechend der Baugenehmigung gebaut wurden.

Daher empfehle ich einen Widerspruch beim Bauamt.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.

Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.