So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2918
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

einen schönen tag.ich trete mit der bitte an sie mir bei diesen

Kundenfrage

einen schönen tag.ich trete mit der bitte an sie mir bei diesen fragen eine dringende auskunft zu erteilen.ich habe einen erbschein vom amtsgericht erhalten in dem steht das ich als allein erbe in frage komme.nun habe ich aber ein problem es liegen zwei testamente vor in dem mein sohn glaubt er würde auch ein teil erben und mein anwalt hätte das gewusst.das erste testament heisst wir die eheleute....setzen uns gegenseitig zum schlusserben ein.zum schlusserben bestimmen wir.... das 2 testament heisst ich wiederufe die erbeinsetzung im gemeintschaftlichen testament vom...und bestimme an stelle von ...als alleinerben und schlusserben frau...
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNN/span>

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

nach Ihren Schilderungen dürfte Ihr Sohn sich auf den Pflichtteil beziehen, den er von Ihnen als Erben fordern kann. Dem steht der Erbschein nicht entgegen. Mit den Testamenten hat das aber eigentlich gar nichts direkt zu tun.

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/BJNR001950896.html#BJNR001950896BJNG019702377

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine positive oder neutrale Bewertung ab, denn nur dann erfolgt die Vergütung für die anwaltliche Beratung.


Mit freundlichen Grüßen