So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3316
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

ich wurde mit mit alkohol am steuer angehalten,hatte 1,1 gepustet

Kundenfrage

ich wurde mit mit alkohol am steuer angehalten,hatte 1,1 gepustet und 1,29 im blut. war zum Zeitpunkt total erkältet und hatte auch verschiedene Medikamente genommen.ich gebe zu übern tag heißen grog getrunken zu haben,gb ich bei der plizei auch so an. bin schockiert das ich soviel promile im blut hatte, bin normal ein absoluter gegener von alkohol am steuer,weil ich arbeite seit 13 jahren in der gastronomie und habe schon einigen Gästen die schlüssel abgenommen.bin auf meinen führerschein angewiesen bin auch erstäter 17 jahre den lappen und nicht einen punkt oder fehler beim fahren.wie stehen meine chancen
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Ihre Chancen stehen bei der Menge an Alkohol eher schlecht. Ab 1,1 Promille gilt Alkohol am Steuer als Straftat, Sie müssen mit einer Geldstrafe von bis zu € 3000, sieben Punkten und sechs Monaten Führerscheinentzug rechnen.

Das sind allerdings die üblichen Strafen, mit einem guten Strafverteidiger/Verkehrsanwalt können Sie die Strafe und insbesondere das Fahrverbot deutlich reduzieren. Wesentliche Ansatzpunkte bei der Verteidigung sind dabei Ihre bisher unbescholtene Fahrakte und dass Sie auf den Führerschein angewiesen sind.

Den Anhörungsbogen sollten Sie aber nur nach Rücksprache mit einem Strafverteidiger/Verkehrsanwalt ausfüllen, da unbeachte Angaben in dem Bogen später schwierig werden könnten.

Ich empfehle daher dringend, umgehend einen Strafverteidiger/Verkehrsanwalt einzuschalten.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.

Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.