So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21353
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Wir haben ein Base Vertrag vor drei Tagen gemacht. Nun ist

Kundenfrage

Wir haben ein Base Vertrag vor drei Tagen gemacht. Nun ist das Paket heute gekommen. Aber als mein freund es entgegen nahm sah er nicht das es schon beschädigt War. Als wir dann das Päckchen öffneten waren schon gebraucht spüren dran und das Handy War raus. Nur Ladegerät sprich Akku und Kabel waren drin. Die Sims Karte War auch noch drin. Aber das Handy nicht. Wir haben dann sofort ein Schadenssumme gemacht und alles wieder zurück geschickt. Meine Frage nun müssen wir trotzdem für 24 Monate die Handy Rechnung bezahlen obwohl wir dieses noch nicht mal haben geschweige denn die Karte aktiviert haben.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Wie haben Sie den Vertrag denn abgeschlossen - online, telefonisch oder in einem Geschäft?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wir haben den Vertrag online abgeschlossen.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Unter diesen Umständen sind Sie auch nicht mehr an den Handyvertrag rechtlich gebunden, denn wenn Sie den Vertrag online abgeschlossen haben, so liegt ein so genannter Fernabsatzvertrag vor, der immer dann gegebene ist, wenn ein Vertrag über das Internet, das Telefon oder Fax abgeschlossen wird.

In diesen Fällen steht dem Käufer stets ein gesetzliches Widerrufsrecht von 14 Tagen gemäß den §§ 312 b, 355 BGB zu.

Da Sie den Vertrag erst vor drei Tagen geschlossen haben, können Sie nun also ohne weiteres Ihre Vertragserklärung widerrufen. Mit erfolgtem Widerruf ist der Vertrag rechtlich hinfällig und gegenstanslos.

Widerrufen Sie daher nun gegenüber dem Anbieter schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) Ihre Vertragserklärung, und fordern Sie eine schriftliche Bestätigung über die Vertragsaufhebung ein.

Den Widerruf müssen Sie nicht begründen. Schreiben Sie:

"Hiermit widerrufe ich (Name, Anschrift, Vertragsnummer) meine am (Datum) abgegebene Vertragserklärung. Der Übersendung einer schriftlichen Bestätigung der Aufhebung des Vertrages durch Sie sehe ich in den nächsten Tagen entgegen.

Datum/Unterschrift"

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".


Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz