So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe eine Frage zum Beschäftigungsverbot

Kundenfrage

Guten Abend,

ich habe eine Frage zum Beschäftigungsverbot in der Schwangerschaft. Ich bin seitdem 03.01.13 krankgeschrieben und es wurde bei mir eine Schwangerschaft festgestellt, ich bin in der 11 Schwangerschaftswoche. Meine Ärztin möchte mir ein Beschäftigungsverbot ausstellen. Nun habe ich ein paar Fragen auf die ich leider keine Antwort finden konnte. Mein Arbeitgeber hatte meinen Vertrag zum 01.02.13 geändert, laut Vertrag würde ich nur ein Verkäufer Gehalt erzielen davor bekam ich das Gehalt der Fillialleitung. Aber da ich zu diesem Zeitpunkt erkrankte, erhielt ich nur für 14 Tage das Gehalt der Verkäuferin. Zwischenzeitlich haben mein Mann und ich auch die Lohnsteuerklasse geändert. Davor hatte ich die 3 und jetzt die 5. Meine Fragen lauten nun welches Gehalt wird jetzt zur Berechnung vom Beschäftigungsverbot genommen und auf welcher Lohnsteuerklasse wird es ausgezahlt? Vom Brutto oder Netto Gehalt?

Vielen Dank XXXXX XXXXX

Mit freundlichen Grüßen XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 3 Jahren.
Haben SIe sich mit dem Jahr vertan oder sind Sie tatsächlich seit dem 03.01.2013 krankgeschrieben ?


Wie hat der Arbeitgeber Ihren Vertrag geändert ? Einseitig ? Mit welcher Begründung ?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich bin wegen einer psychischen Erkrankung und anderen Dingen krankgeschrieben. Der Vertrag wurde kurz nach einem schweren Arbeitskonflikt geändert, gezwungener Maßen habe ich mein Einverständnis dazu geben.

Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 3 Jahren.
Da kann ich Ihnen leider in diesem Rahmen nicht weiterhelfen.

Daher gebe ich Ihre Anfrage für einen anderen Experten frei, damit Sie zeitnah eine Antwort erhalten.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ganz toll! Und was bedeutet für sie zeitnah?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz