So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22049
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Im Haus waren die Spülkasten defekt, wo mir Wasser von 150m³

Kundenfrage

Im Haus waren die Spülkasten defekt, wo mir Wasser von 150m³ weggelaufen sind. Ich habe die Zeche gezahlt. Die Heizkörper waren dekekt, wonach ich Heizkostennachzahlen sollte. Das Haus war so kalt (16 grad) das ich gefroren habe. Der Vermieter hatte nichts und zu keinem Zeitpunkt etwas renoviert. Dazu kommt das er mir 12 Jahre lang eine viel zu hohe Nebenkostenabrechnung hinsichtlich Wasser vorlegte, was ich ebenso zahlte. Es stimmten die Flächen nicht. Ich zahlte ein Grundstück mit, was nicht zur Wohnfläche gehörte. Leider unternimmt der Mieterschutzbund nicht wirklich etwas.

Ich habe vor vor Gericht zu klagen, wie sind meine Erfolgsaussichten hinsichtlich, dass ich Geld zurückerhalte insb. meine Kaution?

Gruß
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Sie erwähnen auch Ihre Kaution - sind Sie denn bereits ausgezogen, und weigert sich der Vermieter, die Kaution zurückzuzahlen? Falls ja, mit welcher Begründung?


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


ohne Begründung zahlt er die Kaution nicht aus. Ich bin vor drei Wochen ausgezogen

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


weil die Wände grün sind. Die soll ich weiß streichen. Dann gibt er Mängel an (Steckdose abgerissen, was bei Einzug schon war, Die Toilettendeckel seien defekt, die sind mein Eigentum gewesen. Die aus Plastik bestehende Shallosie ist gerissen, die ist ja auch schon 30 Jahre alt)

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Klarstellung!

Zunächst zu der Kaution:

Geundsätzlich hat ein Vermieter bis zu sechs Monate Zeit, um zu überprüfen, ob noch Ansprüche aus dem Mietverhältnis offen stehen, die er mit der Kaution verrechnen kann. Sofern aber aus dem Mietvertragsverhältnis keinerlei Ansprüche und Forderungen mehr offen stehen, haben Sie einen Anspruch auf sofortige Auszahlung der Kaution.

Stehen also keine Ansprüche mehr offen, mit denen der Vermieter verrechnen kann, so gehen Sie wie folgt vor: Fordern Sie Ihren Vermieter schriftlich und nachweisbar (Einschreiben/Rückschein) zur Rückzahlung auf. Setzen Sie zur Rückzahlung eine Frist von sieben bis zehn Tagen ab Briefdatum, und kündigen Sie an, dass Sie nach Fristablauf Zahlungsklage zum Amtsgericht führen werden.

Nach Ablauf der gesetzten Frist ist der Vermieter mit der Rückzahlung der Kaution in Verzug. Dann können Sie zur Durchsetzung Ihrer Rechte einen Anwalt auf Kosten des Vermieter einschalten. Teilen Sie auch dies in Ihrem Schreiben dem Vermieter mit. Sie benötigen also keine Rechtsschutzversicherung, um Ihre Ansprüche durchzusetzen.

Zu den zuviel gezahlten Verbrauchskosten:

Sofern Sie an den Vermieter zuviel Wasser- und Heizkosten gezahlt haben sollten, so können Sie diese Überzahlungen grundsätzlich auch zurückfordern. Allerdings müssen Sie darlegen und im Bestreitensfall auch unter Beweis stellen, dass Sie zuviel gezahlt haben. Sofern Sie angeben, dass Sie für ein Grundstück mitbezahlt haben, dass gar nicht zu der Wohnfläche gehörte, und sofern Sie dieses beweisen können, können Sie insoweit auch Rückzahlung der anteiligen Kosten verlangen.

Beziffern Sie die zuviel gezahlten Kosten daher, und machen Sie in Ihrem Schreiben hinsichtlich der Kautionsrückzahlung auch zugleich die Rückzahlung dieser Kosten geltend.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".


Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz