So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16346
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Der nacheheliche Unterhalt ist immer noch das Thema lt. OLG

Kundenfrage

Der nacheheliche Unterhalt ist immer noch das Thema lt. OLG Celle besteht kein Anspruch kann hier vorort in Wetzlar anders entschieden werden

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Darf ich fragen

Hat das OLG Celle in Ihrem konkreten Fall bereits entschieden ?













Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Nicht nur in einem das wird dort grundsätzlich so entschieden

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ich meine ob Sie ein entsprechendes Urteil bekommen haben


Wenn nicht brauche ich was genau Sie meinen, um welches Problem es sich dreht


Wenn es um ehebedingte Nachteile geht , die müssen immer vorhanden sein
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Genaues Urteil hab ich nicht mein Anwalt sagt es waere Aufstockungsunterhalt Meine Bekannte Familiienrichterin sagt aber nur wenn Einkommen zu gering ehelich bedingte Nachteile und Eingliederung in den Job. das ist hier nicht der Fall Sie ist Steuerfachwirt verdient das Geld auch wenn Sie nicht verheiratet gewesen waere arbeitet schon immer mit und Ihr Gehalt ist nicht gering 2044 Euro Netto bei Vollzeit 2200 Euro

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender


Es ist allgemein so , dass wenn man nachehelichen Aufstockungsunterhalt möchte man ehebedingte Nachteike haben muss , zB wenn man seine Arbeit wegen Kinderbetreuung aufgegeben hat und dann den Anschluss verpasst hat.

Ist das nicht der Fall ist der Aufstockungsunterhalt herabzusetzen und zeitlich zu befristen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


das waere bei mir nicht der Fall ,da die Kinder mittlerweile 17 und 19 bei mir sind dann muesste doch Ihr Gehalt ausreichen

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Erneut posten: Andere.
Hab noch keine bekommen
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender

So da bin ich wieder


Wenn die Kindererziehung keine Auswirkungen auf das spätere Einkommen hatte kann man den Unterhalt der Höhe nach begrenzen und auf ein paar Jahre befristen.

Wenn das bei der Frau der Fall ist , diese also ohne Ehe soviel verdient wie mit Ehe dann kann man den Unterhalt befristen und begrenzen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


es gibt doch den § 1569 reicht da Ihr Gehalt nicht aus

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender


Der Grundsatz der Eigenverantwortung resultiert ja gerade in einer Befristung und Begrenzung des Unterhalts





Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um positive Bewertung

Danke
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


wonach richtet sich die Höhe

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Nach den ehelichen Lebensverhältnissen

Beide Einkommen zusammen zählen


Summe durch 2 teilen

Von der einen Hälfte Einkommen der Frau abziehen


Der Rest ist der Unterhaltsanspruch


Der wird dann auf ein paar Jahre befristet und jedes Jahr reduziert






Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung


Danke
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender


Bitte teilen Sie mir mit, was einer positiven Bewertung entgegen steht


Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz