So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3579
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo, ich bin vorbestraft wegen Betrug , 2x zu Arbeitsstunden

Kundenfrage

Hallo, ich bin vorbestraft wegen Betrug , 2x zu Arbeitsstunden und 2x Geldstrafe.
Jetzt habe ich morgen eine verhandlung wegen Betrug ( Jobcenter ). Schadenswert 680€.

Bekommt ich eine Bewährungstrafe oder muss ich in Haft ?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne Auskunft gebe wie folgt.

Eine Haftstrafe ist angesichts des relativ geringen Schadens eher unwahrscheinlich.

Möglicherweise kommt nochmals eine Geldstrafe oder eben eine Freiheitsstrafe auf Bewährung in Betracht. Eine Freiheitsstrafe ohne Bewährung wird es voraussichtlich nicht geben.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hallo,


 


danke für Ihre Antwort.


 


Hinzu kommt noch das ich den Schaden seit einem jahr in Raten abzahle und sich mein Leben deutlich verändert hat.


 


Ich habe seit einem Jahr einen Job und hat jetzt den unbefristeten Vertrag bekommen.


 


Die letzte Geldstrafe zahle ich allerdings momentan noch ab..


 


Wie verhält sich das ?

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Jahren.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Dass Sie die letzte Geldstrafe noch nicht vollständig abgezahlt haben, steht einer Bewährung nicht im Wege.

Wichtig ist, dass dem Gericht vermittelt wird, dass Sie zukünftig straffrei bleiben werden.

Für Sie spricht in diesem Zusammenhang der neue Arbeitsvertrag und dass sich Ihr Leben deutlich verändert hat.

Auch Ihre Bemühungen der Schadenswiedergutmachung müssen strafmildernd zu berücksichtigen.

Es besteht also durchaus die Chance, ohne Haftstrafe davon zu kommen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz