So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1722
Erfahrung:  Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Hallo, meine Tochter ist in der 7.Klasse einer staatlichen

Kundenfrage

Hallo,
meine Tochter ist in der 7.Klasse einer staatlichen Gesamtschule in Potsdam. Nun hat sich ihre Schulsituation so entwickelt, dass sie zum Mobbing Opfer geworden ist. Wir haben darauf hin schon 2 weitere alternative Schulen kontaktiert, mit der Bitte um Aufnahme. Diese haben abgelehnt , mit der Begründung keinen Schulplatz zu haben.
Welche Möglichkeiten haben wir , sie in eine der beiden Schulen zu bekommen.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 3 Jahren.

hsvrechtsanwaelte :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte:

hsvrechtsanwaelte :

§ 55 des brandenburgischen Schulgesetzes - Schulwechsel - sieht dazu vor:

"(1) Wechselt eine Schülerin oder ein Schüler die Schule, erfolgt die Aufnahme an der neuen Schule entsprechend dem bisherigen Bildungsgang und dem Zeugnis. Ein Schulformwechsel in der Sekundarstufe I ist in der Regel bis zum Beginn der Jahrgangsstufe 9 und nur auf Antrag der Eltern im Rahmen vorhandener Kapazitäten möglich."

hsvrechtsanwaelte :

Aus wichtigem Grund muss Ihnen aber trotzdem im Rahmen der ja bestehenden Schulpflicht ein Schulwechsel ermöglicht werden. Zudem wäre, falls das noch nicht geschehen ist, an die eine Krankschreibung zu denken.

hsvrechtsanwaelte :

Sie sollten dieses auch unbedingt mit der unteren Schulaufsichtsbehörde abklären, da dort allein die Schulen nicht unbedingt weiterhelfen werden.

hsvrechtsanwaelte :

Zudem wäre eine fachärztliche Untersuchung hilfreich. Zur Not muss in einem anderen, benachbarten Schulbezirk eine Aufnahme erfolgen.

hsvrechtsanwaelte :

Da wird sich die jeweilige Schule nicht herausreden können. Wichtig wäre wie gesagt vor diesem Hintergrund ein ärztliches Gutachten/Attest.

hsvrechtsanwaelte :

Denn dadurch wird die Beeinträchtigung des Kindeswohls festgestellt und womöglich ein Schulwechsel vorgegeben.

hsvrechtsanwaelte :

Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und danke Ihnen für Ihre Bewertung, wenn Sie keine Nachfragen mehr haben.

Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und danke Ihnen für Ihre Bewertung, wenn Sie keine Nachfragen mehr haben.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz