So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10294
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

nein die kamera stammt zwar aus einem einbruch hat aber hat

Kundenfrage

nein die kamera stammt zwar aus einem einbruch hat aber hat nicht mit dem zutun weswegen sie ihn in gewahrsam und dann u haft genommen haben,ist wohl ein fund des zufalls (beabsichtigt)die haben wir von nem bekannten weil er en ladekabel dazu brauchte und mein mann sollte mal schauen ob er eins hat dürfen die auch meine sachen durchsuchen ,ich war zeugin der durchsuchung
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:






Sehr geehrter Ratsuchender


Es kommt darauf an, welche Räume im Durchsuchungsbeschluss genannt sind, die dürfen durchsucht werden

Wenn dort Ihre Sachen sind so sind diese leider miterfasst


Das ist Ihre kostenlose Nachfrage






Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

es gab keinen durchsuchungsbeschluss,sie haben meinen mann gefragt ob er damit einverstanden ist wenn sie jetzt mit ihm nach hause fahren und eine hausdurchsuchung bei uns machen und er sagte ja, einen beschluß hatten die nicht

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Er hätte sich nicht damit einverstanden erklären müssen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

ja,aber erstens hat er nix zu verbergen und zweitens war er der annahme und gesagt wurde es ihm auch das es positiv für ihn wäre ,durchsucht haben sie alles ,auch meine sachen obwohl ich zeugin war


sonst war ken zeuge da

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ja , daran dass er zugestimmt hat erkennt man , dass er nichts zu verbergen hat
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

das wird ihm nun zum nachteil ,kann man


n was da was gegen machen

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Zuerst einmal Haftbeschwerde , damit er freikommt


Dann muss man die Akte durchgehen und nachsehen ob hier vielleicht Beweise rechtswidrig erlangt und daher im Strafverfahren nicht verwertbar sind
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

was bezeichnet als rechtswidriges erlangen von beweisen

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Das nicht entsprechend den Regeln der Strafprozessordnung erfolgt ist

Das muss man sehen , was dazu in der Akte sich finden lässt

Das muss der Anwalt vor Ort machen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

ich war doch dabei als zeuge ,müsste mir was aufgefallen sein

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender


Was genau war zeigt sich bei der Akteneinsicht
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

wenn ich aber der polizei mitteile das die kamera mir gegeben wurde ,wird sie meinem mann trotzdem angelastet

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
nein, dann nicht mehr, wenn Sie aber wussten, dass die Kamera aus einen Diebstahl stammt belasten Sie sich damit selbst

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz