So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10533
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo ich habe eine Frage zum geänderten BVFG

Kundenfrage

Hallo ich habe eine Frage zum geänderten BVFG
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 3 Jahren.
Wie genau lautet denn Ihre Frage ?

Was hat Ihnen das BVA geantwortet ?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Folgende Situation. Eine Person aus Kasachstan XXX (Persönliche Daten von Moderation entfernt) hatte in 1993 den Antrag auf Aufnahme als Spätaussiedler gestellt. Dies wurde vom BVA abgelehnt, da die Frau als Sie 16 war für Nationalität "Russin" für den Pass entschiden hat. Ab 14.09.13 ist der Gesetz geändert worden, so darf jetzt XXX (Persönliche Daten von Moderation entfernt) erneut mit dem Antrag versuchen. Die Sache ist bereits in Bearbeitung. Ich bin der Bevollmächtigte dafür. XXX (Persönliche Daten von Moderation entfernt) hat einen Ehemann, die Mutter und zwei verheiratete Kinder mit jeweils einem Kind. Das letzte schreiben von BVA fordert die Unterlagen von den Personen an. Geburts-, Heiratsurkunden, etc. Die Kinder XXX (Persönliche Daten von Moderation entfernt) haben selbst je einen Antrag zur Aufnahme als Spätaussiedler (§4) gestellt, so wurde es von BVA angeboten. Die beiden wurden informiert, dass sie dafür den Deutsch Test der Stufe B1 bestehen müssen und ihre Ehepartner jewels A1 um §7 (Abkömlinge eines Spätaussiedlers) annerkannt zu bekommen. Jetzt die Frage. Was passiert in folgender Situation: falls XXX (Persönliche Daten von Moderation entfernt) als Deutsche Spätaussiedler (§4) anerkannt wird (da von ihr der Test jetzt nicht angefordert ist , gehe ich davon aus das damals bei dem ersten Aufnahmeverfahren geprüfte Deutsch Kenntnisse anerkannt und ausreichend sind) und ihr Ehemann oder eins der Kinder den A1 Test nicht schafft. Wenn eins der Kinder den B1 nicht besteht kann er ja in Antrag von XXX (Persönliche Daten von Moderation entfernt) aufgenommen werden und hat Anspruch auf (§7). Aber, falls jemand der Kinder A1 nicht besteht? Was passiert dann? Kann er nicht mit nach Deutschland kommen? Oder kann er schon und bekommt dann den Status Ausländer (§8)? Falls Sie mehr Details benötigen, bitte teilen Sie es mir mit. Ich kann Ihnen auch gerne die Unterlagen zur verfügung stellen. Danke XXXXX XXXXX!

 

Gerne können wir auch via Telefon oder Skype unterhalten.

Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 3 Jahren.
Da müsste ich erst nachschlagen, daher gebe ich Ihre Anfrage für einen anderen Experten frei, damit Sie schnellstens eine Antwort erhalten.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

ok, Danke!

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wann könnte man ungefähr mit einer Antwort rechnen?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich habe einen Rückerstattung Antrag gestellt. Bitte kümmern Sie sich nicht mehr um die Frage.


 


Vielen Dank!