So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10577
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag sehr geehrter Herr Fork,Wie ich zwischenzeitlich

Kundenfrage

Guten Tag sehr geehrter Herr RA Fork, Wie ich zwischenzeitlich erfahren habe ist es durchaus zulässig die Forderungen mit der Rente zu verrechnen. Es handelt sich bei den Gläubigern um die Berufsgenossenschaft,die AOK Sachsen Anhalt sowie um die IKK. Gegen diese Maßnahme habe ich erst einmal Widerspruch eingelegt jedoch mit der Maßgabe, dass ich eine Begründung nachreiche. Durch die Verrechnung der Forderungen würden mir noch 250,00€ bleiben. Damit kann ich meinen finanziellen Verpflichtungen wie anteilige Kosten an Enegie, Wasser, Abwasser, Müllgebühren usw. nicht mehr nachkommen. Eine Bestätigung , dass ich durch diese Maßnahme zum Sozialempfänger werden würde kann ich nicht bekommen, da meine Frau noch beruftstätig in Altersteilzeit ist und unser gemeinsames Einkommen über der Pfändugsfreigrenze liegt. Es würde mich sehr freuen, wenn Sie mir bei der Formulierung einer entsprechenden Begründung des Widerspruchs helfen könnten. Weiterhin wäre es sehr gut, wenn Sie mir hinweise geben könnten, wie ich mit den o. g. Gläubigern eine einvernehmliche Lösung finden könnte. Dabei dachte ich an einen Vergleich mit evtl. Ratenzahlung o.ä. Für Ihre Mühe vielen Dank XXXXX XXXXX

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNNspan>
Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 3 Jahren.
Da helfe ich Ihnen gerne bei.

Leider ist dies über die Plattform nicht möglich, da ich dazu zum einen die Schreiben der Gegenseite benötige und zum anderen die Erstellung einer Widerspruchsbegründung keine Erstberatung ist.

Sie können mich aber gerne unter meinen Kontaktdaten anschreiben, damit ich Ihnen weiterhelfen.