So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-fork.
ra-fork
ra-fork, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1729
Erfahrung:  Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
63622881
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-fork ist jetzt online.

ich wurde vor 2 jahren verurteilt wegen schwarzfahrens habe

Kundenfrage

ich wurde vor 2 jahren verurteilt wegen schwarzfahrens habe monatlich hundert euro bezahlt die geldstrafe betrug 2000 E Habe 1000 E abbezahlt ab oktober hatte ich kurzarbeit konnte raten nicht mehr bezahlen habe immer wieder auffschub bekommen kurzarbeit bis febraur gestern bekam ich brief muss geldstrafe sofort bezahlen sonnst gefängnis habe angst wurde meine arbeit meine wohnung und alles verlieren was kann ich tun
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 3 Jahren.
Haben Sie denn die Veränderung (Kurzarbeit) nicht mitgeteilt und um Herabsetzung der monatlichen Zahlung gebeten ?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

nein habe ich nicht ich habe auch keine unterlagen geschickt was ein versehen von mir war

Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.


Dann sollten Sie umgehend der Strafvollstreckungsbehörde die Umstände schildern und belegen ( Einkommensnachweise).


Sie müssen überlegen, was für Sie trotz Kurzarbeit monatlich ableistbar ist und um Herabsetzung der Raten bitten.

Eine Stundung über einen derart langen Zeitraum ist nicht das Mittel der Wahl.


Eventuell kommt auch ein Antrag auf Umwandlung in Sozialstunden in Betracht.


Wenn Sie von jetzt an "mitspielen" und die Umstände offen und ehrlich schildern, werden Sie an einer Ersatzfreiheitsstrafe herumkommen.




Mit freundlichen Grüßen

Raphael Fork
-Rechtsanwalt-
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 3 Jahren.

Bitte beachten Sie noch Folgendes:

Manchmal berichten Kunden, dass es zu technischen Problemen kommt und die eingestellten Texte den antwortenden Experten erst gar nicht erreichen.

 

Sie sollten sich daher immer zur Sicherheit Ihre Eingaben vor Absendung kopieren , sodass Sie diese ohne Probleme im Falle eines Fehlers per "copy and paste" hier erneut einfügen können und nicht alles neu schreiben müssen.

 

 

 

Wenn ich Ihnen weiterhelfen konnte möchte ich höflich um eine positive Bewertung meiner Antwort bitten.

Erst durch die positive Bewertung meiner Antwort durch Sie wird mein Anteil an Ihrer Auszahlung an mich ausbezahlt. Sie haben dadurch keine Mehrkosten.

Sie bewerten meine Antwort positiv, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

 

 

Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 3 Jahren.
Haben Sie noch Nachfragen ?




Wenn nicht, möchte ich gerne wissen, was Sie an der Bewertung meiner Antwort hindert ?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz