So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10414
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Abend, ich war krank und kann daher erst heute wieder

Kundenfrage

Guten Abend,
ich war krank und kann daher erst heute wieder auf die
Angelegenheit zurückkommen
im moment sind die 2 wichtigsten fragen:
1- kann eine rechnung ausgestellt werden für vorarbeiten einer bilanz von 2007
die jedoch nie erstellt wurde?
die vorarbeiten für diese bilanz sind lt.aussage im dez.2009 gemacht worden.
die rechnung wurde erst ausgestellt am 21.12.2012 (nie erstellt, weil scheinbar Rückfragen nicht beantwortet wurden)
Um die verjährung zu stoppen wurde in letzter minute am 31.12.2012 ein mahnbescheid
geschickt. das entsprechende gerichtsurteil habe ich am 10.01.2014 erhalten (ohne Anlage einer Rechtsmittelerklärung)
2- macht das einen Sinn Berufung einzulegen oder ist diese angelegenheit gegessen
und aussichtlos?
3- Bestandteil dieses Urteils ist ebenfalls eine zweite rechn.vom 21.12.2012 "Finanzbuchhaltung 2007
Leistungsdatum 9/2009
Also noch dazu doppelt berechnet ?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.: 0800 1899302

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

ja.


hat RA Raschwerin meine Fragen erhalten?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Zum Endurteil vom 3.1.14 möchte ich noch einen Absatz hinzufügen, es heisst es u.a.:
"Der Beklagte (bin ich) ist der Ansicht, der Jahresabschluss 2007 hätte auch im Jahr 2007
abgeschlossen werden müssen und nicht im Jahr 2009"
Falsch: die Bilanz ist weder 2007 noch 2009 erstellt bzw. abgeschlossen worden
------------------
Noch eine Frage zu Mahnbescheid vom 31.12.12, den ich vom Gericht am 10.1.13 erhalten habe:
Und Endurteil vom 03.01.014
Sie fragen:: welche Forderungen umfasst er- er umfasst die Rechn.vom 21.12.12- Gegenstand
Bilanz 2007 die nie erstellt wurde- Leistung Dez.2009 /und die 2.Rechnung vom 21.12.12 ebenfalls für
Finanzbuchhaltung 2007 und Leistung 12/09


Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Es gab schon ein Endurteil?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

guten Abend,


am 17.und 18.habe ich meine genauen Fragen gestellt.


Endurteil ist vom 3.1.014


Soll ich Ihnen den Text vom 17.und 18.2. noch einmal schreiben?


Es hat geheissen es wird beraten und ich bekomme Antwort per e-mail.


ist aber nichts gekommen bis heute.


 

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ja gern.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

im moment sind die 2 wichtigsten fragen:
1- kann eine rechnung ausgestellt werden für vorarbeiten einer bilanz von 2007
die jedoch nie erstellt wurde?
die vorarbeiten für diese bilanz sind lt.aussage im dez.2009 gemacht worden.
die rechnung wurde erst ausgestellt am 21.12.2012 (nie erstellt, weil scheinbar Rückfragen nicht beantwortet wurden)
Um die verjährung zu stoppen wurde in letzter minute am 31.12.2012 ein mahnbescheid
geschickt. das entsprechende gerichtsurteil habe ich am 10.01.2014 erhalten (ohne Anlage einer Rechtsmittelerklärung)
2- macht das einen Sinn Berufung einzulegen oder ist diese angelegenheit gegessen
und aussichtlos?
3- Bestandteil dieses Urteils ist ebenfalls eine zweite rechn.vom 21.12.2012 "Finanzbuchhaltung 2007
Leistungsdatum 9/2009
Also noch dazu doppelt berechnet ?


Zum Endurteil vom 8.1.14 möchte ich noch einen Absatz hinzufügen, es heisst es u.a.:
"Der Beklagte (bin ich) ist der Ansicht, der Jahresabschluss 2007 hätte auch im Jahr 2007
abgeschlossen werden müssen und nicht im Jahr 2009"
Falsch: die Bilanz ist weder 2007 noch 2009 erstellt bzw. abgeschlossen worden
------------------
Noch eine Frage zu Mahnbescheid vom 31.12.12, den ich vom Gericht am 10.1.13 erhalten habe:
Und Endurteil vom 03.01.014
Sie fragen:: welche Forderungen umfasst er- er umfasst die Rechn.vom 21.12.12- Gegenstand
Bilanz 2007 die nie erstellt wurde- Leistung Dez.2009 /und die 2.Rechnung vom 21.12.12 ebenfalls für
Finanzbuchhaltung 2007 und Leistung 12/09

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich verstehe nicht so ganz, warum es jetzt ein Endurteil gab.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Auf Grund des Mahnbescheids gab es viel später eben ein Gerichts-


verfahren und schliesslich das Endurteil.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
ja bitte, die Fragen einen anderen Experten weitergeben.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Warum wurde kein Widerspruch eingelegt?