So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22320
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo ich hätte eine frage, habe mein auto verkauft und mit

Kundenfrage

Hallo ich hätte eine frage, habe mein auto verkauft und mit kleinem unfallschaden an der front angegeben au und der käufer meint der schaden ist größer muss ich da drauf eingehen? Droht mit rechtsschutz.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Haben die den Käufer denn auf den Schaden anlässlich des Vetragsschlusses hingewiesen? Hat der Käufer den Wagen möglicherweise auch besichtigt, oder ist er den Wagen probegefahren?


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Haben Sie den Käufer denn auf den Schaden anlässlich des Vetragsschlusses hingewiesen? Hat der Käufer den Wagen möglicherweise auch besichtigt, oder ist er den Wagen probegefahren?


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

er hat den wagen besichtigt und hat eine probefahrt gemacht und wollte ihn unbedingt haben!

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Klarstellungen!

Unter diesen Umständen können Sie sämtliche Forderungen des Käufers zurückweisen: Der Käufer hat den Wagen besichtigt und eine Probefahrt unternommen.

Er hatte also hinreichend Gelegenheit, den Wagen gründlich zu untersuchen und etwaige Mängel festzustellen und Ihnen gegenüber zu beanstanden.

Dies ist nicht erfolgt, insbesondere hat der Käufer nicht bemängelt, dass der Unfallschaden an der Front größer sei, als zuvor angegeben.

Damit aber ist der Käufer nunmehr mit sämtlichen Einwendungen hinsichtlich des Vorliegens dieses Mangels ausgeschlosse, denn er kannte diesen bei Vertragsschluss.

Dieses Rechtsergebnis folgt aus § 442 BGB:

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__442.html

Der Käufer kann daher nichts von Ihnen verlangen. Weisen Sie dessen Forderung zurück, und berufen Sie sich ausdrücklich auf § 442 BGB.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".


Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt