So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16341
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Die Schulinspektion hat einen vorläufigen Bericht geschrieben.

Kundenfrage

Die Schulinspektion hat einen vorläufigen Bericht geschrieben. Darin steht, dass sich viele Kollegen über die mangelde Fachkompetenz des Schulleiters beklagen. Darf diese Formulierung öffentlich gemacht werden oder ist es nicht eine schulintern zu lösende Angelegenheit? Es betrifft mich als Schulleiter und ich empfimnde es als rufschädigend wenn Äußerungen von Kollegen über mich öffentlich , etwa für Elter der Schüler, gemacht werden.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

von wem ist die Schulinspektion denn eingesetzt worden?

Gerne antworte ich Ihnen weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Es ist die turnusmäßige Inspektion alle 5 Jahre, von der Senatsschulverwaltung eingesetzt.

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Darf ich fragen, welches Bundesland denn betroffen ist ?













Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Es handelt sich um das Bundesland Berlin.

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank


Dieser Bericht ist eine Selbsteinschätzung der Schulen, die durchaus zur Veröffentlichung gedacht ist.


Das sind die Kriterien , die ich dem Handbuch entnommen habe



https://www.berlin.de/imperia/md/content/sen-bildung/schulqualitaet/schulinspektion/handbuch_schulinspektion.pdf?start&ts=1332512342&file=handbuch_schulinspektion.pdf


1. Verbindliche Qualitätsmerkmale für alle Schularten:
• Unterricht und Ergebnisse der Schule bzw. der Umgang mit diesen Ergebnissen
• Einbindung der Schüler- und Elternschaft in die Schulentwicklung
• Schulleitungshandeln unter den Aspekten Führungsverantwortung, Qualitätsmanagement,
Personal- und Organisationsentwicklung
• Schulprogrammarbeit und interne Evaluation
2. Ergänzende Qualitätsmerkmale als schulspezifisch verpflichtende Bausteine, z.B.:
• Duales Lernen an der Integrierten Sekundarschule
• Ganztagsangebot
• Lernfeldorientierung an beruflichen Schulen
• Besondere Sprachfördermaßnahmen an Schulen mit einem Anteil von mehr als 40% Schülerinnen und
Schülern nichtdeutscher Herkunftssprache bzw. mit Befreiung von der Lernmittelzuzahlung
• Inklusion an den entsprechenden bezirklichen Schwerpunktschulen
3. Weitere Qualitätsmerkmale als Wahlmodule 3
, z.B.:
• Schulprofil (fachlicher Art oder projektbezogen wie „Gute, gesunde Schule“ oder „Demokratie lernen
und leben“ u. v. a. m.)
• alle Qualitätsmerkmale der Qualitätsbereiche 1 bis 6 des Tableaus sowie der ergänzenden Merkmale,
sofern diese nicht verbindlich inspiziert werden
Insgesamt sind an jeder Schule mindestens 15 Qualitätsmerkmale zu evaluieren.





Meinungsäußerungen von Kollegen zu einzelnen Lehrern oder auch zur Schulleitung haben in so einem Bericht gerade nichts verloren, vor allem auch, wenn sie subjektiv geprägt sind.


Es gibt eine Rubrik zum Schulleitungshandeln, dort kann man von a-d ankreuzen.

Damit muss es sein Bewenden haben.


Mangelnde Kompetenz ist ehrenrührig und das müssen Sie so nicht hinnehmen.


Wenden Sie sich am besten an die Schulaufsichtsbehörde, um zu veranlassen, dass diese Bemerkung gestrichen wird





ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen


Bitte fragen Sie gerne nach





wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

danke


Sie sollen zwar keine inhaltlichen
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,



kann ich Ihnen noch weiterhelfen ?

Bitte fragen Sie gerne nach


Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz