So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3263
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Hallo Mein ex chef bei dem ich paar jahre " beschaftigt"

Kundenfrage

Hallo

Mein ex chef bei dem ich paar jahre " beschaftigt" war hat mir damals einen neuen vertrag vorgelegt da seine firma unbenannt wurde. Es war eine ich sage mal drueckerfirma.
Bin damals mit Hilfe von verwandten und freunden dann dort abgehauen.dann habe ich ihn angezeigt wegen betrug und steuerhinterziehung
Da ich ihm nichts beweisen konnte wollte da finanzamt von mir 15000 euro rueckzahlung . Verwandte haben mit einer kreditaufnahme die 15000 euro dann bezahlt Wegen dieser drueckerfirma wurde ich Schon wegen betruges verurteilt wegen manges an beweisen meinerseits

Wie verhalte ich mich nun damit das ganze gut ausgeht?
Habe nun Seit 4 jahren einen arbeitgeber der ueber die eintragung im fuehrungszeugnis hinweg sieht.Seit 4 jahren ist mein leben straffrei und die damals auferlegte geldstrafe habe ich bezahlt und die sozialstunden erfolgreich abgearbeitet
Ich will nicht noch einmal alles wegen dem ex arbeitgeber ausgeben muesse


Jetzt kam ein Brief von der Polizei wegen computerbetrug an ihm
Ich Weiss aber das seine frau einen entsprechenden client benutzt um sich sachen Aus dem netz zu holen
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie Beweise gegen die Frau des Ex-Chef? Was genau wirft Ihnen die Polizei vor? Und haben Sie das getan, was die Polizei Ihnen vorwirft?

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Das was ich habe ist damals von der staatsanwaltschaft das das verfahren gegen ihn eingestellt wurde wegen mangels an beweisen

In dem Brief steht nur vorladung wegen computerbetrug

Desweiteren habe ich kontakt zu ehemaligen mitarbeitern die er auch Betrogen hat und mit denen ich mit treffe die auch meinen internetzugang nutzen
Ich persøhnlich habe mit dem ganzen thema abgeschlossen was diese drueckerfirma angeht
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

einer polizeilichen Vorladung müssen Sie nicht folgen, d.h. Sie müssen nicht zur Polizei. Und Sie müssen sich auf keinen Fall selbst belasten.

Es wäre jedoch sinnvoll, hinzugehen und zu fragen, was denn genau los ist bzw. warum die Polizei Sie vorlädt. Jedoch sollten Sie nur fragen und nichts sagen. Zugleich sollten Sie einen Anwalt damit beauftragen, Einsicht in die Akten zu nehmen, damit Sie genau wissen, was die Polizei weiß und was die Polizei von Ihnen will. Aber ohne Rücksprache mit einem Strafverteidiger sollten Sie nichts sagen.

Ich empfehle daher, Akteneinsicht durch einen Anwalt nehmen zu lassen und die Polizei zu fragen, was vorliegt, jedoch sollten Sie nichts aussagen.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.

Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ok danke das war schonmal hilfreich

Ich habe mich soweit schonmal geoogelt .
Da steht dann etwas von hausdurchsuchung.
Bis jetzt war noch keine erfolgt.alle rechner sind da wo sie immer sind, keiner fehlt

Gerne kønnen die beamten meine rechner mitnehmen.

Desweiteren habe ich gelesen wenn jemand meinen abschluss benutzt bin ich aber in der haftung fuer alles

So wie ich dass Verstehe wird dann meine ip gegen mich verwendet bzw meine anschlussdaten
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wenn bisher noch keine Hausdurchsuchung erfolgte, wird vermutlich auch keine mehr kommen, da der Überraschungsmoment vorbei ist und jeder Kriminelle die Festplatten bereits gesäubert hätte.

In der Tat sind Sie bei Straftaten über Ihren Internet-Anschluß der erste Verdächtige. Sie müssen dann der Polizei erklären, wer noch Zugriff auf den Anschluß hat und warum der Andere der wahrscheinlichere Täter wäre. Ihre IP-Adresse und Ihre Anschlußdaten können dann durchaus gegen Sie verwendet werden, allerdings passieren bei der Abfrage der IP-Adresse oft Fehler, ca. 50 % oder mehr sind regelmäßig falsch.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.

Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz