So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21870
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag! Ich habe über das Internet am 31.1.2014 einen

Kundenfrage

Guten Tag!

Ich habe über das Internet am 31.1.2014 einen TV um 950€ bestellt und den Betrag bei Vorkasse überwiesen. Der Shop heißt gigadealz.net. Wie sich rausstellte handelt sich bei dem Shop um einen Fake Shop der sogar das "Trusted Shops" Siegel gefälscht hat. Ich habe die Bestellung anschließend am Montag den 3.2. Widerrufen und meine Bank zur Rücküberweisung beauftragt. Bisher erhielt ich noch kein Ergebnis. Was kann man in diesem Falle tun um das Geld zurückzufordern/zurückzubekommen?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sofern die Rücküberweisung nicht erfolgen sollte, gehen Sie wie folgt vor: Fordern Sie die Firma schriftlich und nachweisbar (Einschreiben/Rückschein) auf, die Vorauszahlung unverzüglich zurückzuzahlen.

Setzen Sie hierzu eine Frist von 5 Bankarbeitstagen ab Briefdatum, und kündigen Sie zugleich an, dass Sie nach fruchtlosem Ablauf der gesetzten Frist Ihren Anspruch auf dem Rechtswege durchsetzen werden. Verbinden Sie dies mit dem weiteren Hinweis, dass die dadurch bedingten Rechtsverfolgungskosten der Firma zur Last fallen werden.

Nach Ablauf der Frist befindet sich die Firma nämlich in Verzug, so dass die dann anfallenden Rechtsverfolgungskosten (Einschaltung eines Anwalts) als Verzugsschaden von der Firma zu tragen sein werden.

Geht innerhalb der Frist keine Zahlung bei Ihnen ein, sollten Sie einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung Ihres Anspruchs beauftragen. Dessen Kosten wären - wie erwähnt - ersatzfähig.

Abschließend weisen Sie in Ihrem Schreiben an die Firma darauf hin, dass Sie sich zudem für den Fall einer nicht fristgerechten Rückzahlung des Geldes die Erstattung einer Strafanzeige bei der Polizei oder Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts auf Begehung eines Betrugs nach § 263 StGB ausdrücklich vorbehalten.


Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".


Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Teilen Sie mir bitte mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Ihre Anfrage ist umfassend und ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, gemäß den geltenden Vertragsbedingungen eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.
Guten Tag Herr Hüttemann,

danke für ihre gestrige rasche Rückmeldung.

Entschuldigen sie bitte meine späte Rückmeldung ich kontrolliere meine privaten Mails erst immer Abends.

Der Versuch des Anschreibens der Firma mittels Einschreiben war mir klar. Jedoch sehe ich ein Hindernis darin, da es sich anscheinend bei der Firma um eine "Briefkastenfirma" handelt.

Gibt es irgendwelche Möglichkeiten das Geld direkt über die in diesem Falle die Postbank dieser Firma einzufordern außer die von mir bereits gesetzten Maßnahmen?

Danke für ihre Unterstützung

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Vielen Dank für Ihre freundliche Rückmeldung!

Das ist in der Tat ein problematischer Punkt: Sofern es sich tatsächlich um einen reinen Fake-Shop handeln sollte, werden außergerichtliche Betreibungsversuche wohl im Sande verlaufen.

Sie werden aber auch nicht über das die Zahlung anweisende/abwickelnde Geldinstitut - hier die PB - an Ihr Geld kommen, denn wenn die Überweisung den Empfänger bereits erreicht hat, wird die Bank das Geld nicht mehr zurückholen können.

In den in meiner anwaltlichen Praxis betreuten Fällen dieser Art war die einzig Erfolg versprechende und realistische Möglichkeit die Einschaltung der Strafverfolgungsbehörden über die Erstattung einer Strafanzeige: Die Ermittlungsbehörden haben nach Erstattung der Strafanzeige die Möglichkeit, anhand der Kontoempfängerdaten den Geldfluss zu rekonstruieren. Sind die Betrüger lokalisiert, besteht gute Aussicht, wenn nicht die ganze Summe, so doch zumindest einen Teil der Summe, um die Sie betrogen wurden, zurückzuerlangen.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".


Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz