So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo, ich bin deutsche und habe 2001 einen englaender geheiratet,

Kundenfrage

Hallo, ich bin deutsche und habe 2001 einen englaender geheiratet, wir sind nach deutschem recht verheiratet. wir leben seit 2007 in england. das haus wurde2006 gekauft und der kredit laeuft auf meinen mann. welches scheidungsrecht trifft zu? haette ich anspruch auf das haus? was waere mit unterhalt, da ich selbstaendig als krankenschwester mehr verdiene als mein mann. vielen dank XXXXX XXXXX hilfe [email protected],

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNN/span>

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Auf Ihr Anliegen gehe ich unter Berücksichtigung Ihrer Schilderung wie folgt ein:

Es ist zwar richtig, dass Sie in Deutschland geheiratet haben, aber dies bedeutet nicht, dass im Falle der Scheidung deutsches Recht anzuwenden ist.

Vielmehr handelt es vorliegend um eine sogenannte binationale Ehe. Dies bedeutet, dass es darauf ankommt, wo der gemeinsame Aufenthalt der Ehegatten ist und ob diese ehevertraglich eine Rechtswahl getroffen haben.

in Ihren Fall ist davon auszugehen, dass für die Scheidung englisches Rechts anzuwenden ist.

Dies macht aber hinsichtlich der Aufteilung des ehelichen Vermögens keinen wesentlichen Unterschied zum deutschen Recht. Sie haben jedenfalls hinsichtlich des Hauses einen Ausgleichsanspruch.

Ob Ihr Mann einen Unterhaltsanspruch gegen Sie hat, hängt von den Einkommensverhältnissen ab. Grundsätzlich besteht ein solcher Anspruch sowohl nach deutschen, wie auch englischem Recht.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen hiermit eine erste rechtliche Orientierung geben.



Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz