So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Guten Morgen, ich habe am vergangenen Samstag einen VW Touran

Kundenfrage

Guten Morgen,

ich habe am vergangenen Samstag einen VW Touran gekauft. Es war soweit alles in Ordnung. Am Sonntag Abend hat ein Freund von mir das Auto besichtigt und wir haben es gestartet dabei ist uns aufgefallen dass der Motor wenn er kalt ist klopfende nicht zu überhörende geräusche macht. Wenn der Motor warmgelaufen ist läuft er ganz normal. Ich bin am Montagmorgen in die Werkstatt und zu schauen ob was sichtbar ist. Das Auto ist auf die Bühne und wir haben festgestellt, dass der Motor hinten voll ölverschmiert ist. Ich habe den Verkäufer kontaktiert ihm die Situation geschildert und gesagt ich möchte das Fahrzeug zurückgeben. Er sagte das er im moment überfordert sei und nicht weis wie er damit umgehen muss. Er sagte ich soll es überprüfen lassen was es genau ist. Ich habe als ADAC Mitglied bei der Rechtsberatung nachgefragt. Als Antwort bekam ich das durch die Schmängelhaftung kein Ersatzanspruch gilt. ich sagte das kann doch nicht sein das der Motor wenn er kalt ist geräusche macht und er weis nichts davon. Nun steh ich da und das Fahrzeug in der Werkstatt. Ich behaupte das er das Fahrzeug warm hat laufen lassen und so den Fehler vertuscht hat, aber wie soll ich es beweisen. VW gibt keine Auskunft wegen Datenschutz. Ich habe dem Verkäufer gesagt das ich es nicht einsehe diese Mehrkosten zu tragen Sie würden es auch nicht wollen. Ersagte er komme mir entgegen mit der Rechnung, abe rin wie fern. Es kann einfach nicht sein das der Motor den tag darauf solche geräusche macht. Fotos vom verölten Motor geschickt und keine Antwort bekommen.
Ich brauche Rat wie soll ich vorgehen, mir wäre schon geholfen, wenn er schin das Auto nicht zurücknehmen muss die Reperatur kosten übernimmt.

Mit frezndlichen Grüßen.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 3 Jahren.

RA Schröter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

1. Die Beauftragung eines Sachverständigen ist sicherlich die richtige Vorgehensweise. Im Vorfeld kann auch die Werkstatt eine erste Einschätzung geben. Keinesfalls sollten Sie den Schaden reparieren lassen, bevor nicht eine Einigung mit dem Verkäufer erzielt wurde.

2. Die Kosten für einen Sachverständigen muss der Verkäufer übernehmen, wenn sich ein Mangel an dem Fahrzeug herausstellt.

3. Maßgebend ist, dass der Mangel bei Übergabe des Fahrzeuges vorlag, was aufgrund Ihrer Angaben der Fall sein dürfte, wenn eine derartiger Ölaustritt vorhanden ist.

Wenn der Mangel an dem Fahrzeug bei Übergabe vorlag, muss der Verkäufer entweder den Mangel beseitigen (Nachbessern) oder wenn der Mangel nicht zu beseitigen ist das Fahrzeug zurücknehmen und den Kaufpreis erstatten, nebst angefallenen Kosten.

4. Wichtig ist, keine Reparatur, bevor keine Einigung besteht. Liegt ein Bericht der Werkstatt oder des Sachverständigen vor, idealerweise mit Kostenschätzung sollten Sie sich mit dem Verkäufer in Verbindung setzen und klären, ob er die Reparatur- und Gutachterkosten zahlt, oder ob er das Fahrzeug zurücknimmt.

RA Schröter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

JACUSTOMER-hfhibur2- :

Auch bei Privatkauf muss der Verkäufer den Sachverständigen zahlen?

JACUSTOMER-hfhibur2- :

Auch bei einem Privatkauf muss der Verkäufer den Sachverständigen bezahlen?

RA Schröter :

Ja, wenn der Mangel bei Übergabe an dem Fahrzeug vorgelegen hat, ist der Verkäufer Ihnen zum Ersatz der Aufwendungen verpflichtet.

RA Schröter :

Viele Grüße

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!