So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-fork.
ra-fork
ra-fork, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1732
Erfahrung:  Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
63622881
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-fork ist jetzt online.

Wie kann ich eine Nutzungsvereinbarung wiederrufen ? Geht

Kundenfrage

Wie kann ich eine Nutzungsvereinbarung wiederrufen ?
Geht das überhaupt ?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 3 Jahren.

Enthielt die Vereinbarung ein Widerufsrecht ?

 

Wie ist die Unterzeichnung genau abgelaufen ? Sie sind ins Studio gegangen und haben den Vertrag unterzeichnet ?

 

 

Warum wollen Sie sich nun davon lösen ?

 

 

 

 

Beachten Sie bitte Folgendes:

 

Manchmal kommt es hier zu technischen Problemen und eingestellte Texte erreichen dann den antwortenden Experten erst gar nicht.

Kopieren sie sich daher immer zur Sicherheit Ihre Eingaben so, sodass Sie diese ohne Probleme im Falle eines Fehlers per "copy and paste" hier erneut einfügen könnten.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich war zum Probetrainig dort und habe im Studio unterschrieben

Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.


Wenn Sie den Vertrag im Studio selbst unterschrieben haben und dieser Vertrag kein gesondertes Widerrufsrecht enthält, werden Sie sich davon nicht durch einen Widerruf lösen können.


Es ist leider ein weit verbreiteter Irrglaube, dass man jeden Vertrag innerhalb von 14 Tagen widerrufen kann.

Denn grundsätzlich ist man an einen einmal abgeschlossenen Vertrag gebunden.

Eine Ausnahme bestht nur, wenn ein gesetzliches oder aber auch vertragliches Widerrufsrecht besteht.

Ein solches gesetzliches Widerrufsrecht gibt es z.B für Fernabsatzverträge ( Verträge, die Sie online, per Telefon oder Telefax abgeschlossen haben) , für Haustürgeschäfte und bei vielen Versicherungsverträgen nach § 8 VVG.

Für Ihren Vertrag mit dem Fitnessstudio gibt es also kein gestzliches Widerrufsrecht.




Mit freundlichen Grüßen

Raphael Fork
-Rechtsanwalt-
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 3 Jahren.
Wenn ich Ihnen weiterhelfen konnte möchte ich höflich um eine positive Bewertung meiner Antwort bitten.

Erst durch die positive Bewertung meiner Antwort durch Sie wird mein Anteil an Ihrer Auszahlung an mich ausbezahlt. Sie haben dadurch keine Mehrkosten.

Sie bewerten meine Antwort positiv, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 3 Jahren.

Haben Sie noch Nachfragen ?

 

 

 

Wenn nicht, möchte ich gerne wissen, warum Sie mich nicht für meine Beratung bezahlen wollen ?