So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3316
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Nun unser Sohn ist über 27 und studiert immer noch. Wie lange

Kundenfrage

Nun unser Sohn ist über 27 und studiert immer noch. Wie lange soll das weiter gehen? bis zu seiner Rente? Er verdient sich keinen einzigen Cent dazu. Das kann doch nicht angehen? Muss ich hier einen Rechtsstreit entfachen?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

was konkret ist Ihr Ziel? Soll der Sohn sein Studium umgehend beenden/abbrechen oder wollen Sie Ihre Unterhaltszahlungen einstellen?

Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Nun, er lebt hier wie ein dauerurlauber und wir möchten das beenden. es kann nicht angehen dass man so durch das leben geht. wir sind seine diensknechte und bezahlen nur. wir haben die schnauze bis Oberlippe voll


 

Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Sie sind gegenüber Ihrem Sohn nur bis zum Ende der Regelstudienzeit zum Unterhalt verpflichtet. Die Regelstudienzeit ergibt sich aus der jeweiligen Studienordnung, die jeweilige Universität und dort das Studiensekretariat kann Ihnen da Auskunft erteilen.

Zudem hat der Sohn - wenn überhaupt - nur Anspruch auf sogenannten Barunterhalt, d.h. er hat keinen Anspruch, in Ihrem Haus zu wohnen. Dieser beträgt, würde er alleine wohnen, € 670. Wenn er bei Ihnen weiter wohnt, reduziert er sich.

Ich empfehle daher, die genaue Regelstudienzeit zu prüfen. Wenn diese bereits überschritten ist, sollten Sie den Sohn mit der rechtlichen Situation konfrontieren und ihm deutlich machen, dass Sie ihn problemlos rauswerfen und Zahlungen einstellen könnten. Ein Rechtsstreit ist dafür nicht notwendig, es reicht ein Wegnehmen seiner Hausschlüssel.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.

Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.