So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Skauffels.
Skauffels
Skauffels, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1
Erfahrung:  Erfolgreiche Teilnahme am Fachanwaltslehrgang für Familienrecht
76579624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Skauffels ist jetzt online.

Guten abend Ich hätte eine sehr dringende frage Und zwar

Kundenfrage

Guten abend Ich hätte eine sehr dringende frage Und zwar wurde mir vor zwei jahren das aufenthaltsbestimmungs recht entzogen aber meine Kinder wohnten bis vor kurzen noch bei mir Zuhause mein Sohn 9jahre alt ging leider nicht regelmäßig zur schule dadurch hat sein Vormund ihn auf ein Internat getan wobei es meinem Sohn dabei sehr schlecht geht sei es psychisch und auch geistlich er weint immer möchte nach hause und wir möchten Bitte wissen was wir tun können das wir ihn schnellst möglich wieder nach hause bekommen  ich muss dazu sagen sonst ist jetzt alles super Zuhause also er wurde nicht wegen einer Kindeswohlgefährden aus meinem Haushalt genommen sondern weil er die schule unregelmäßig besucht hat ich Bitte dringend schnellst möglich um Hilfe Vielen Dank XXXXX XXXXX liebe grüße....

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNNspan>
Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Skauffels hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

Ihre Anfrage möchte ich gerne wie folgt beantworten:

Beim Aufenthaltsbestimmungsrecht handelt es sich um eine Frage des Sorgerechts. Derjenige Elternteil, der das Sorgerecht hat, hat automatisch auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht.


Dieses Aufenthaltsbestimmungsrecht kann entzogen werden, was durch einen Gerichtsbeschluss möglich ist.

 

Wenn das Jugendamt ihnen vor Gericht vorwirft, dass sie schlecht für das Kindeswohl sind (dieses ist der einzige Grund, weshalb ihnen das Aufenthaltsbestimmungsrecht entzogen werden kann), haben sie selbstverständlich die Möglichkeit und das Recht das Gegenteil zu beweisen und vorzubringen. Weswegen das Gericht zum Zeitpunkt seiner Entscheidung hiervon ausgegangen ist, ist mir nicht im Detail bekannt.

 

Gegebenenfalls könnte in Ihrem Fall ein Abänderungsantrag hinsichtlich der bestehenden Entscheidung des Gerichts gestellt werden, welcher zum Ziel haben sollte, das Aufenthaltsbestimmungsrecht wieder auf Sie zu übertragen.

 

Soweit es mit dem Kindeswohl vereinbar ist, ist der Wille des Kindes im Sorgerechtsverfahren zu berücksichtigen. Hier muss auch dessen Individualität entsprechend bewertet werden. Äußert das Kind seine persönlichen Empfindungen und seine eigene Meinung, so übt es sein Recht auf Selbstbestimmung aus. Dabei kommt dem Willen eines Kindes bei steigendem Alter und steigender Einsichtsfähigkeit mehr Bedeutung zu. Dabei kann der vom Kind geäußerte Wunsch auch ein Signal für eine verstärkte Bindung zu einem bestimmten Elternteil sein, den das Gericht berücksichtigen muss. Bei Kindern, die eine hohe Verstandesreife und einen sehr guten intellektuellen Entwicklungsstand aufweisen, muss unterstellt werden, dass sie die Konsequenzen ihrer Willensäußerung für die Zukunft überschauen und beurteilen können. Das Recht auf Selbstbestimmung ist mit zunehmendem Alter des Kindes immer mehr zu berücksichtigen. Je älter ein Kind ist, desto mehr Gewicht wird seiner eigenen Meinung beizumessen sein. Deshalb kommen Entscheidungen gegen den Kindeswillen älterer Kinder lediglich bei Gefährdung des Kindeswohls in Betracht. Ob eine solche vorliegt, sofern das Aufenthaltsbestimmungsrecht wieder auf Sie übertragen wird, muss das Gericht entscheiden.


Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.


Sollten Sie noch Rückfragen haben, stehe ich für deren Beantwortung selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Kauffels
Rechtsanwältin
Experte:  Skauffels hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

leider haben Sie bislang noch keine Bewertung für meine obige Antwort abgegeben. Aufgrund der Tatsache, dass kostenlose Rechtsberatung nicht erlaubt ist, darf ich Sie bitten, dies nachzuholen.

Sollten Sie noch Rückfragen haben, stehe ich für deren Beantwortung selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Kauffels
Rechtsanwältin