So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16570
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Ich bekam vor einiger

Kundenfrage

Ich bekam vor einiger Zeit das Angebot eine Transportunternehmen übernhemen zu können. dies hat sich auf die Belieferung von onkologischen Praxen spezialisiert. Die Ablösesumme für das Unternehmen wäre 25000 Euro. Was ich nicht so ganz verstehe ist, was mir hier eigentlich verkauft wird, oder gar, ob es üblich ist eine Ablösesumme zu verlangen. Den Kundenstamm kann ich ja wegen dem Datenschutzgesetz nich kaufen, auch kann ich die Touren nicht übernehmen, da der Verkäufer diese ja nur betreut, meiner Meinung nach müsste dann schon der Aoptheker mir diese verkaufen, oder bin ich da auf dem Holzweg??? Meine frage ist, wie müsste man das im Übernahmevertrag formulieren, dass man hier rechtlich auf der richtige Abgesichert ist. Oder ist dieser Verkauf nicht möglich, da er gegen die gesetzgebung verstößt??? Vielen Dank XXX

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Nein, das verstößt natürlich nicht gegen das Gesetz.


Sie übernehmen den Goodwill, dh den Ruf des Unternehmens und die Betriebsmittel.

Sie übernehmen nicht die Kunden selbst sondern das Kundenpotential.

Der Goodwill ist umso geringer, je mehr das Unternehmen personenbezogen ist, HZB bei einer Arztpraxis.

Viele der Kunden werden auch bei dem Unternehmen bleiben,auch das lässt sich der Unternehmer etwas kosten.

Der Übergeber kann die Kunden auch anschreiben , auf die Nachfolge durch Sie hinweisen, und darum bitten, das ihm bisher entgegengebrachte Vertrauen auch Ihnen zu gewähren.


Das würde ich empfehlen, zur Bedingung zu machen.

Bevor Sie hier etwas übernehmen lassen Sie sich die Bilanzen zeigen.


Den Übergabevertrag kann ich Ihnen leider nicht formulieren, das würde die Grenzen sprengen, die hier zur Verfügung stehen.


Hier empfehle ich , einen Anwalt vor Ort aufzusuchen



Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen


Bitte fragen Sie gerne nach


wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

danke












Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Gerne




wenn ich Ihnen weiterhelfen konnte freut mich eine positive Bewertung

vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz