So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16572
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Durch Einspritzen ins Kniegeleng wurden Hautbakterien mit eingeführt,

Kundenfrage

Durch Einspritzen ins Kniegeleng wurden Hautbakterien mit eingeführt, das war am 20.12.2012. Ich war vier mal im OP und etwas später zur Kur. Entlassen wurde ich von der Kur als nicht arbeitsfähig. Alles was ich früher machen konnte geht jetzt teilweise nicht mehr. ob privat oder arbeitsmäßig.
Ich habe einen Schwerbehindertenausweis beantragt, der wurde abgelehnt mit der Begründung nach § 69 Abs. 1 SGB IX i. V. mit § 30Abs. 1 Bundesversorgungsgesetz.
Ich möchte dagegen in Widerspruch gehen.
können Sie mir dabei helfen.

Für ihre Hilfe wäre ich Ihnen sehr dankbar
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

ES ist heutzutage so, dass man möglichst wenigen Menschen die Schwerbehinderteneigenschaft zugestehen will.

Um diese zu bekommen genügt es meist nicht, rein körperliche Beschwerden zu haben.


Sie schreiben, dass das , was Ihnen früher möglich war , jetzt nicht mehr geht.


Wenn Sie also wegen Ihrer Erkrankung Depressionen haben dann ist das verständlich.


Sie sollten sich zu einem Arzt begeben und diese diagnostizieren lassen.


Denn genau diese Depressionen sind aussschlaggebend, ob jemand den Schwerbehindertenstatus bekommt , oder nicht.


Darauf sollte der Focus gelegt werden, um einen Grad der Behinderung zu bekommen.

Achten Sie darauf rechtzeitig Widerspruch einzulegen.

Diesem wird man wahrscheinlich nicht stattgeben, das ist die Masche.


Gegen den ablehnenden Widerspruchsbescheid müssen Sie dann klagen.




Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen


Bitte fragen Sie gerne nach


wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

danke
















Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz