So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26840
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mutter von Zwillingen, im Vorschulalter. Die Frau soll ab 1.3.

Kundenfrage

Mutter von Zwillingen, im Vorschulalter. Die Frau soll ab 1.3. wieder Teilzeit im Krankenstat. Dienst leisten. Aber Kinderbetreuung endet 16.Uhr , Spätdienst endet 21 Uhr. Frau möchte nur bis mittags, spätesens bis 15.30 arbeiten, um Kinder versorgen zu können. AG lehnt "Sonderregelung" ab, obwohl keine Ki Betreuung am Wochenende und in Spätschicht gegeben ist .. Was tun ?

Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie höflich fragen:

Wäre denn eine solche Frühschicht seitens des Arbeitgebers grundsätzlich machbar?





Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

warum ich Sie frage hat folgenden Hintergrund.

Wenn der Arbeitgeber technisch die Möglichkeit hat Sie auch bis längstens 15.30 Uhr zu beschäftigen, so haben Sie darauf nach der Rechtsprechung des BGH einen Anspruch. (BAG, Urt. v. 23.9.2004 – 6 AZR 567/03, BAG-Pressemitteilung Nr. 66/04)

Das BAG hat gefordert, dass der Arbeitgeber eine Abwägung treffen muss.

Dabei muss er die wesentlichen Umstände abwägen und die beiderseitigen Interessen angemessen berücksichtigen.

Das BAG hat insofern eine Rücksichtnahme auf schutzwürdige familiäre Belange des Arbeitnehmers wie eine erforderliche Beaufsichtigung und Betreuung von Kindern gefordert, soweit der vom Arbeitnehmer gewünschten Verteilung der Arbeitszeit keine betrieblichen Gründe oder berechtigten Belange anderer Beschäftigter entgegenstehen.

Wenn Sie also für Ihre beiden Kinder keine Betreuung finden und der Arbeitgeber Sie auch in einer Schicht bis 15.30 Uhr unterbringen kann, so haben Sie darauf einen klagbaren Anspruch.



Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?