So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16567
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Verhandlung wegen alkoholfahrt

Kundenfrage

HalloHatte im Februar 2008 eine Verhandlung wegen alkoholfahrt.War in der Probezeit und der genau unfallzeitpunkt war nicht so genau bekannt.Ich war damals bewusstlos und es wurde dann komischer weise genau 1,61% alkoholwert ausgerechnet.nun ist meine Frage macht es Sinn dagegen noch mal zu Klagen weil 0,02% weniger und ich breuchte keine MPU
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Das ist natürlich sehr ärgerlich, aber das Urteil ist längst rechtskräftig und kann nicht mehr mit Rechtsmitteln angegriffen werden.


Das einzige, was noch möglich ist ist eine Wiederaufnahme.

Dazu müssten Sie aber einen Wiederaufnahmegrund haben.

Der läge zB vor, wenn ein neues Beweismittel aufgetaucht wäre, Zeugen bewusst falsch ausgesagt hätten.

Ist so etwas nicht gegeben, dann besteht leider keine Möglichkeit.



Ich bedauere sehr, Ihnen keine angenehmere Mitteilung machen zu können.


Bitte fragen Sie gerne nach



wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

danke














Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


es tut mir leid, dass das Ergebnis nicht schöner für Sie ist.


ich würde dennoch um positive Bewertung bitten, denn bewertet wird mein Service für Sie

vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz