So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein Vater ist schwer erkrankt und liegt auf der Pflegestation

Kundenfrage

Mein Vater ist schwer erkrankt und liegt auf der Pflegestation eines Krankenhauses.
Er kann nicht sprechen.
Mein Vater hatte vor ungefähr zwei Jahren eine Patientenverfügung unterschrieben.
In der Zwischenzeit schien sich der Zustand meines Vaters verbessert zu haben,
und wir haben das Krankenhaus um die Einsetzung einer Magensonde gebeten.
Da es meinem Vater aber nun sehr schlecht geht, möchten wir, dass das Krankenhaus die künstliche Ernährung so reduziert, dass mein Vater möglichst schmerzfrei sterben kann.
Mein Vater leidet uner großer Unruhe. Gegen die Schmerzen meines Vaters wurde von Seiten des Krankenhauses nur auf unsere mehrfache Aufforderung hin etwas unternommen.
Auf meine Bitte, die künstliche Ernäherung wie oben beschrieben zu reduzieren, sagte man uns heute nur, dass bis Freitag ein Arzt, der dieses veranlassen kann, nicht zu sprechen ist. Können wir wiklich nichts für unseren Vater tun ?
wurde von Seiten des Krankenhauses nur zögerlich und
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Das tut mir aber sehr leid für Sie.

Es kann aber nicht sein, dass bis Freitag kein Arzt da ist.

Es muss hier jemand erreichbar sein.


Wie ist denn der Inhalt der Patientenverfügung ?


Hat er denn die medizinische Situation hinreichend genau bezeichnet, wie es gefordert ist ?


Hat er denn für den eingetretenen Fall hinreichend konkrete Feststellungen getroffen ?













Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Darf ich weiter fragen

Ist denn auch eine Vorsorgevollmacht getroffen worden ?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz