So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.

RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9673
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren,bekanntermassen darf man

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

bekanntermassen darf man als im "Hartz 4-Status befindlicher Leistungsempfänger bei einem Umzug im Bezug auf die Höhe der Miete nicht von einer billigeren in eine anschliessend teurere Wohnung umziehen.

Wie verhält es sich aber im umgekehrten Fall wenn man aus einer Wohnung, in welcher man aufgrund eines vor einigen Jahren erfolgten Auszugs des Lebenspartners - welche sich hierdurch in den Status eines "unangemessenen Wohnraum" wandelte - jahrzehntelang wohnhaft war, im Anschluss nach erwähntem Auszug des Mitbewohners die Mietkosten dieser Wohnung seitens des Jobcenters jahrelang weiterhin getragen wurden, man aus dieser Wohnung aufgrund Eigenbedarfanmeldung aktuell aber ausziehen musste und man sich jetzt in der Situation befindet, dass man als Obdachloser auf Zuteilung einer Wohnung von Seiten des Wohnungsamtes neuen (geförderten) wartet.

Hat der Umstand, dass man in den vergangenen Jahren in den "Genuss" einer eigentlich "unangemessen" erfolgten Mietkostenübernahme (700 €) im Hinblick auf eine neue Wohnungszuweisung keinerlei Auswirkung und befindet man sich dennoch in der allgemein gültigen Ausgangsposition in der man ausschliesslich auf Angebote zugreifen kann, welche die festgesetzte Obergrenze (in örtlich hiesigen Fall 396 €) nicht übersteigt....

....oder besteht auf die hinsichtlich der KDU über der eigentlich festgelegten Obergrenze als Leistung jahrelang erhaltenen Mietkostenübernahme der vorherigen Wohnung eine Art "Übernahmeanspruch/Übertragungsanspruch" auf welchen man sich hierbei infolge dieser dauerhaften Übernahme sozusagen erfolgten Anerkennung insofern berufen kann, dass dieser entsprechende Maximalbetrag in Verbindung mit der Beschaffung der neuen Wohnung eine Berücksichtigung findet und dieser in dieser kostenpunktmässigen Weise weitergeführt werden kann wie bisher, was zur Folge hätte, dass man sich im Rahmen der nun eingetretenen erforderlichen Suche nach Wohnungen in der entsprechend vorliegenden Grössenordnung umsehen kann und man somit bei dieser Suche hinsichtlich der Obergrenzen, welche den im Mietspiegel festgelegten Begrenzungen unterliegen, nicht eingeschränkt ist....?

Zusammengefasst möchte ich festhalten, dass der weit über der Obergrenze befindliche Mietzins für die bisherige Wohnung durch das Jobcenter jahrelang überwiesen wurde, womit im Bezug auf die Begleichung einer solchen Miethöhe nach meinem Verständnis in gewisser Weise doch eine Art Anerkenntnis dieses Status' geschaffen wurde .
Dieser wurde zum damaligen Zeitpunkt damit begründet, dass die Übernahme dieser höher vorliegenden Mietkosten der Konsequenz meiner andernfalls eintretenden Obdachlosigkeit bevorzugt wurde womit sich mir die Frage stellt ob diese Bemessensgrundlage nach meiner nunmehr eingetretenen Kündigung der bisherigen Wohnung, welche zu einer Obdachlosigkeit führte nicht auch zu denselben Konditionen für eine umgehende Wohnungs-Neubeschaffung Bestand hat wenn hierdurch diese für mich in anderer Weise eingetretene Obdachlosigkeit abgewendet werden würde.

Beispielsweise in der Form, dass die neue Wohnung sowohl grössenmässig als auch mitunter preislich zwar kleiner... als die vorherige, jedoch aufgrund der oben dargelegten Ausführungen in einem preislichen Bereich von z.B 650 € (entgegen einst 784 € ) und bei dieser erzielten Kostenreduzierung dennoch problemlos über der Obergrenze befindlich sein kann, welcher ein angemessener Wohnraum eigentlich zugrundeliegt.

Unabhängig der Richtigkeit meiner Schlussfolgerungen möchte ich abschliessend anmerken, dass ich mit meiner Frage nicht das Ziel verfolge um auf diese Weise einen Anspruch auf eine Wohnung zu erhalten, welche grössenmässig der vorherigen entspricht.
Ich suche in meiner momentanen Verzweiflung vielmehr nach einer Möglichkeit wie ich bei der sich als nahezu aussichtslos darstellenden Wohnungssuche lediglich im finanziellen Bereich hierdurch einen etwas höheren finanziellen Ermessenspielraum bei dieser Suche eröffnet bekomme.

Bekanntermassen liegt die eigentliche Obergrenze bezüglich eines "angemessenen Wohnraums" für einen
1 Personenhaushalt in München bei einer Kaltmiete in Höhe von gerademal 396 €.
Die Aussicht ein solches Objekt zu finden, welches dieses und weitere Kriterien erfüllt liegt hierbei nahezu bei Null womit man sich in jener Situation wiederfindet in welcher man beim Wohnungsamt per WBS auf Zuteilung eines vorliegenden Angebots warten muss - dessen Dauer aufgrund des entsprechend nicht vorhandenen Wohnraums - mitunter einen Zeitraum von 2-3 Jahren betragen kann.

Sehen Sie unter der Einbeziehung der oben dargelegten Argumentation einen entsprechenden Ansatzpunkt aus welchem sich mir im Bezug auf eine erfolgreiche Wohnungsfindung die Möglichkeit erschliesst hierbei eine bessere Ausgangsposition zu haben ?

Mit bestem Dank im Voraus
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNN/span>

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Bitte entschuldigen Sie die verspätete Reaktion

Besteht noch Beratungsbedarf?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geeehrter Experte,


 


ja,es würde noch Beratungsbedarf bestehen.


 


Mit freundlichen Grüssen

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.

Wenn ich Sie richtig verstehe, wollen Sie darauf hinaus, von der letzten größeren und teureren Wohnung wieder in ein vergleichbares Objekt zu ziehen?

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz