So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3298
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Guten Tag, vor nicht so langer Zeit habe ich zufaellig im

Kundenfrage

Guten Tag,
vor nicht so langer Zeit habe ich zufaellig im Internet lesen muessen, dass meine
Schwester, fuer die ich bei meinem damaligen Arbeitgeber, ein Versicherungsunternehmen, einen Betrag von einigen Tausend DM angelegt hatte,
mich angezeigt hatte wegen Veruntreuung da sie das Geld nicht mehr rausziehen
konnte. Der Prozess wurde in meiner Abwesenheit gefuehrt, obwohl mein Wohnort bekannt war, ich wurde nicht informiert, nicht geladen und verurteilt. Das Versicherungsunternehmen wurden zur Zahlung verpflichtet.

Nun hatte der RA meiner Schwester diesen Sachverhalt ins Internet gestellt und den vollen Namen dazu. Mir fiel schon auf, dass bei allem was ich tat; sich kein
Erfolg einstellte und meine Angelegenheiten oft nicht bearbeitet wurden, Arbeitsvertraege kurzfristig storniert wurden und Menschen sich zurueckgezogen haben.

Kann ich den RA anzeigen und auf Schadensersatz verklagen und sowie den Artikel aus dem Internet entfernen zu lassen.

Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Sie können den RA in der Tat auf Entfernung des Urteils aus dem Internet sowie auf Schadensersatz verklagen.

Dazu sollten Sie ihm eine Frist (14 Tage) setzen und nach Verstreichen der Frist einen Anwalt mit der Erhebung der Klage beauftragen.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.

Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich bitte um eine kurze Mitteilung, ob Rück- oder Verständnisfragen existieren. Ansonsten bitte ich entsprechend der Regeln der Plattform um eine positive Bewertung der Antwort, damit meine Vergütung ausgezahlt werden kann.

Vielen Dank im Voraus,
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz