So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16939
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Der Anwalt hatte einen Beweissicherungsfall übernommen( der

Kundenfrage

Der Anwalt hatte einen Beweissicherungsfall übernommen( der Voranwalt hatte nac h 14 tägiger Prüfung der Akte den Fall als zu umfangreich ab gelehnt)und hatte mir zugesagt, nach 14 Tagen die Akte im >detail zu prüfen und nach schätzungsweise 10 -15 Stunden
Arbeit eine Besprechung zum weiteren Vorgehen zu machen.
Es War bekannt, das das Gutachten vom ortstermin erwartet wird, unklar, wann es kommen würde.Das Gericht hatte schon vom Sachverständigen Auskunft erbeten, wann er das Gutachten fertigstellt, ab er noch keine Terminaussage lag vor.
4 Wochen nachdem der Anwalt die Akte hatte, teilte er mir mit, daß er das Mandat nicht
bearbeiten könne, weil er kran k sei und in der nächten Woche stationär zur Darmspiegelung müsse. Er würde zwar das Mandat nicht n iederlegen, wenn ich bestehen würde, daß er das Mandat fortführe, hätte ich die Haftung , falls er Fehler macht.
darauf händigte er mir die Akten aus (gegen Unterschrift).Gleichzeitig beauftraggte er mich bei Gericht anzurufen, ob schon ein Gutachteneintreffen ausgesagt wiurde.
Das Gericht teilte mir m ündlich mit,das Gutachten käme 1 Woche später.
Da ich noch keinen neuen Anwalt habe und der Fall sehr komplex und umfangreich ist
(bereits 2 Ortstermin gewesen), ist es fraglich, ob ich so schnell einen fachanwalt erhalte,
der sich in wenigwer als 1 Woche gar nicht einarbeiten kann, zumal schon zuvor der fall
abgelehnt worden war.
Ich denke, daß der Anwalt einen derartigen Fall nicht 4 Wochen liegen lassen kann
er hätte mindestens zu devorher zugesagten 14 Tage termin sagen müssen, daß er es nicht schafft, zumal eine Darmspiegelung nicht von einem auf den an deren Tag erfolgt
oder er hätte sich bemühen sollen einen V ertreter zuu finden, der den Fall übernimmt, da ihm w Woche zuvor noch mitgeteilt worden war, daß das gericht eine Terminaussage vom Sachverständigen angefordert hat. Handelt der Anwalt rechtens, ist er von der Hftzung freiugestellt, wenn ich keinen Anwalgt finde oder der Anwalt unter zeitdruck den Fall nicht richtig bearbeiten kann -zumal es Vorweihnachtszeit ist und viele Anwälte in Urlaub gehen Was kann ich tun
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Einen Termin zur stationären Aufnahme wegen einer Darmspiegelung bekommt man nicht von heute auf morgen, so dass der Anwalt das bereits länger gewusst haben muss.

Dennoch haftet er nicht, solange Ihnen kein nachweisbarer messbarer Schaden entstanden ist.

Sie haben die Pflicht, einen derartigen Schaden zu verhindern zu versuchen, sonst trifft Sie ein Mitverschulden.

Den Ortstermin kann man entweder verschieben, oder aber Sie gehen ohne Anwalt hin, oder finden einen Nachfolger


Erst wenn es zu einem Schaden dadurch kommt ist der Anwalt haftbar





Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen

bitte fragen Sie gerne nach




wenn ich helfen konnte freue ich mich über eine positive Bewertung

danke













Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Der Sachverhalt ist anders: der 2.Ortstsrmin war bereits gewesen, es


handelt sich nicht um einen 2 ortstermin, sondern um ein 2. Gutachten,


auf das üblicherweise eine 3 Wochenfrist zur Stellungnahme gegeben


wird. Diese Stellugnahme muß aber fachlich qualifiziert sein, also z.


B ein Sachv erständigengutachten/Stedllungnahme.


Da es sich um eine vielhundertseiten starke Akte handelt mit über 80 Beweissicherungsfragen , also ab Gutachteneintreffen 3 Wochen Stellungn ahme frist bleibt, ich aber noch keinen Anwalt habe, der in 3 Wochen diese 80 Fragen verstanden haben muß um zu entscheiden


ob eine Sachv erständiger, der wieder Wochen benötigt , oder der


Anwalt selbst Einwändeformuliert auf schwierige Baubeurteilungen,


in denen er gerichtsgutachteraussagen und privatgutachtzeraussagen gegeneinander abwägen muß, das ist zeitlich nicht gewissenhaft zu sc haffen, zumal man auf das Dach müßte, was um diese Jahreszeit gar nicht möglich ist (dachöffn ung)

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Die Frage ist nicht richtig verstanden.


Der ortstermin hatte bereits stattgefunden sowie ein Gegen gutachten und ein erneuter Termin. ES Fehlt das Gutachten, nicht der Termin.


Auf die Schwierigkeit des Falles hab e ich in der Vorfrage hingewiesen.


Da in ca 1 Woche das Gutachten kommt, auf das in 3 Wochen geantwortet/Stellun gnahme erfolgen muß, ich aber keinen Anwalt habe


aufgrund der späten Absage des letzten Anwalts., andere Anwälte die


Übernahme eines angefangenen Beweissicherungsverfahrens wegen des Umfangs abgelehnt haben, droht mir, daß ich keinen Anwalt finde


oder daß der Anwalt in 3 Wochen 1000 Seiten mit div Gutachten


nicht beurteilen kann um mir fachlich zu raten und ich einen Bauprozeß verliere.


Zudem han delt es sich um 80 Beweisfragen wegen Dachschäden, die


im Winter gar nicht von einem weiteren Gegengutachter besichtigt werden können der b etr RA wußte , daß eineTerminauskunft vom Sachv . angefordert war ,und hat dennoch nicht migtgeteilt, daß er aus Krankheitsgründen die Sache nicht termingerecht bearb eiten kann,


hätte er nicht min destens einen Ersatzanwalt beschaffen müssen ?