So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3261
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

kann ich von einem gegebenen Auftrag an einen Handwerker zurücktreten? Sachverhalt:

Kundenfrage

kann ich von einem gegebenen Auftrag an einen Handwerker zurücktreten?
Sachverhalt: ich wollte einen Wintergarten in Auftrag geben, ausserdem sollten am Haus Dachgauben eingebaut werden, Isolierung, Windfang und Balkon. Angebot 94 tEuro. Nachdem klar geworden ist, dass der Wintergarten eher ein Gewächshaus, die Dachgauben auch nicht mit den gewollten Fensterflächen versehen sein werden, der Dachneigungswinkel vom Zimmermann ohne Rücksprache mit mir geändert werden sollte, habe ich Zweifel angemeldet und bin zu einem Architekt gegangen.
Der stellt fest: a) der Wintergarten ist nach Landesbaurecht gar nicht genehmigungsfähig, die Dachlast ist nicht korrekt berechnet, das Bauvorhaben kann so nicht durchgeführt werden, der Preis wird am Ende viel mehr als 94 tEuro sein, nähmlich 200-250 tEuro, weil der Zimmermann wichtige Leistungen (Leibung, Spenglerarbeiten, Fundament etc.) gar nicht in sein Angebot aufgenommen hatte. Ich habe keine Lust mehr und möchte alles stoppen.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Sie können den Auftrag gemäß § 649 BGB jederzeit kündigen, dies sollte möglichst schriftlich erfolgen. Der Auftrag ist juristisch gesehen ein Werkvertrag, dementsprechend kann der Zimmermann den vereinbarten Lohn abzüglich der ersparten Aufwendungen verlangen, d.h. grundsätzlich kann der Zimmermann einen Teil der 94 tEURO verlangen.

Da das Angebot aber mangelhaft war, können Sie den Betrag deutlich mindern, voraussichtlich auf Null. Dafür benötigen Sie aber ein Fachgutachten, d.h. die Feststellungen des Architekten sind extrem wichtig.

Ich empfehle daher, sich von dem Architekten die Mängel deutlich und schriftlich beschreiben zu lassen und anschließend den Auftrag zu kündigen.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.

Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich bitte um eine kurze Mitteilung, ob Rück- oder Verständnisfragen existieren. Ansonsten bitte ich entsprechend der Regeln der Plattform um eine positive Bewertung der Antwort, damit meine Vergütung ausgezahlt werden kann.

Vielen Dank im Voraus,
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz