So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26391
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, hatte mich über einen Gutschein-Code bei Fundorado

Kundenfrage

Hallo,
hatte mich über einen Gutschein-Code bei Fundorado angemeldet und die Kontoverbindungen angegeben.....die Vorraussetzung waren(genutzt habe ich die Seite nur einmal am ersten Tag mit einem Login in den 16 Jahre Bereich)Fundorado hat dann einfach einen Mitgliedsbeitrag von 119,40 Euro per Lastschrift eingezogen....die ich zurückgezogen habe mit einem Widerruf durch Aboalarm.....Dokumenten Nachweis liegt vor (die 14 Tage Frist habe ich eingehalten)
Anwort:von Fundorado......Ihr Kündigungswunsch wurde für das Basis Paket notiert und endet am 30.12.2013.Eine gleichlautende Kündigungsbestätigung erhalte ich nach Zahlung von 19,95 Euro.Meine Frage an Sie........muss ich diesen Betrag bezahlen oder muss ich sogar befürchten durch die Fa.Fundorado über diesen Betrag einen gerichtlichen Mahnbescheid per Post zu bekommen?

Denis
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Darf ich Sie höflich fragen:

Was haben Sie dieser Firma geschrieben:

Dass Sie den Vertrag widerrufen (Ich widerrufe) oder dass Sie den Vertrag kündigen?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

hallo,


 


es war ein Wideruf des Abschlusses des FunDorado Vertrages........von der Fa.Abo Alarm mit der angeblichen Vertragsnummer.Fundorado hat dann über das Spam Postfach geantwortet.


Wie telefonisch besprochen werden wir Deine Mitgliedschaft(kann eigentlich nicht sein,da ich einen Gutschein über 7 Tage hatte und es am 29.11.2013 war)rückwirkend auf das günstige Basis Paket umstellen und notieren Deinen Kündigungswunsch und berechnen Dir lediglich 19,95 für den ersten Monat.Eine gleichlautende Kündigungsbestätigung erhälst Du in einer seperaten E-Mail.Natürlich kannst Du bis zum Ende Deiner Basis Mitgliedschaft am 30.12.2013 Dich weiterhin einloggen und das Angebot in Anspruch nehmen:

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Also darauf brauchen Sie sich nicht einlassen!!

Sie haben fristgerecht widerrufen.

Ein Widerruf nach § 312b, 355 BGB hat zur Folge, dass der Vertrag rückwirkend erlischt. Das bedeutet, dass der Gegner keinen Anspruch auf irgendwelche vertraglichen Gebühren oder Mitgliedsbeiträge hat.

Der Gegner hat auch keinen Anspruch auf die Umstellung auf ein "günstiges Basispaket"

Durch Ihren Widerruf wurde vielmehr die Vertragsbeziehung komplett beendet.

Sie müssen daher nichts bezahlen und auch nicht fürchten gerichtlich belangt werden zu können.

Schreiben Sie die Firma kurz an und teilen Sie mit, dass Sie aufgrund des wirksamen Widerrufs keinerlei Zahlungen leisten. Stellen Sie klar dass Sie widerrufen haben und gerade nicht gekündigt und dass die Rechtsfolge des Widerrufs in § 355 BGB (Rückabwicklung des gesamten Vertrages) eindeutig ist.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

danke für Ihren Rat.


Muss ich die Fa.Fundorado nochmals Anschreiben,wegen des wirksamen Widerrufes(im Dokument hatte ich um eine schriftliche Bestätigung gebeten)und dass ich keinerlei Zahlungen mehr leiste?


Oder muss ich nochmals klarstellen dass mein Widerruf per Mail und dann durch die Fa.Abo Alarm eindeutig ist?


Die Fa.Fundorado.....ist,denke ich nicht ganz seriös und versucht mit Verwirrung den Kunden zu beeinflussen und unsicher zu machen.....was Sache ist.Letztendlich ist bei meinem ersten Widerruf per Mail......nicht wirklich darauf eingegangen und es wurde versucht die Ganze Sache mit einem Basistarif der zum 30.12.2013 endet alles umzustellen.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Stellen Sie nur gegenüber dieser Firma klar dass Sie widerrufen und nicht gekündigt haben. Fügen Sie Ihre Email zur Sicherheit nochmals in Kopie bei.

Stellen Sie auch ruhig klar dass Sie nicht bereit sind irgendetwas an diese Firma zu zahlen!

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz